6. Hallo -Gesundheitstag

„Das Alter geht uns alle an!“

1 von 27
Gefäßerkrankungen können zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen. Beim Helios Klinikum München West legt man Wert auf Prävention. Darum konnten die Besucher hier ihren Blutdruck und Blutzuckerspiegel messen lassen.
2 von 27
3 von 27
Halt Dich fit! Wie das funktioniert, das zeigten die Parkturner auf der Bühne der Alten Kongresshalle. Das war nur einer der vielen Programmpunkte, die wieder zahlreiche Gäste zum großen Hallo München-Gesundheitstag lockten.
4 von 27
Gemeinsam für die Gesundheit: Schirmherrin Monika Baumgartner (re.) und Hallo-Geschäftsführerin Alexandra Gipser.
5 von 27
6 von 27
Regen Zulauf beim Hallo München-Gesundheitstag fand auch das begehbare Darmmodell der Felix Burda Stiftung (Foto), das das Helios Klinikum München West zur Messe gebracht hatte.
7 von 27
Hier konnten sich die Besucher über die Wichtigkeit des Hochleistungs-Organs informieren und Tipps für die Früherkennung von Krankheiten erhalten.
8 von 27

Gesundheit, Prävention & Fitness: Dies sind nur einige der vielen Themen, die auf dem 6. Hallo-Gesundheitstags behandelt wurden.

Das Alter trifft uns alle! Das weiß auch die Schirmherrin des 6. Hallo München-Gesundheitstages, die Schauspielerin Monika Baumgartner. Aus diesem Grund riet sie den Besuchern des Gesundheitstages: „Mit dem Thema Pflege muss man sich unbedingt beschäftigen.“ Mit der Pflege, aber auch mit vielen anderen Aspekten rund um Gesundheit, Prävention, Fitness, Ernährung und Wellness konnten sich die zahlreichen Besucher heuer an erstmals über 60 Ständen in der Alten Kongresshalle München befassen. Das Interesse bei den Ausstellern und Besuchern war so groß, dass erstmals die Galerie in der Messehalle geöffnet wurde. So hatte jeder die Möglichkeit, Baumgartners Worten zu folgen: „Ich wünsche viele gute Ideen, wie man gesund werden und bleiben kann.“ Andreas Daschner

Mit einer Armschiene war Monika Baumgartner zur Eröffnung des Gesundheitstages erschienen. Nachwirkungen eines Handgelenkbruchs vor zwei Monaten. „Nach der OP wurde mir bewusst, wie gut die medizinische Versorgung in Deutschland ist“, sagte sie.

Nicht nur wegen ihrer Verletzung beschäftigte sich Baumgartner zuletzt viel mit dem Thema Gesundheit und Pflege. Ihre 88-jährige Mutter möchte unbedingt zu Hause wohnen bleiben, ist aber auf Hilfe angewiesen. Deshalb holte sich die Schauspielerin auch gleich praktische Tipps beim Münchner Pflege Team, einem der sieben Premiumpartner beim Hallo München-Gesundheitstag.

Den Hausnotruf der Johanniter – eines weiteren Premiumpartners – hatte sich Baumgartner für ihre Mutter bereits angeschafft. Wie dieser funktioniert, war nur ein Bruchteil der Informationen, die die Besucher an den über 60 Ständen bei den Experten erhalten konnten. Es ergaben sich viele interessante Gespräche. Nicht nur zwischen Besuchern und Ausstellern fand ein reger Austausch statt. Auch die Experten untereinander nutzten den Gesundheitstag einmal mehr dazu, Kontakte zu knüpfen.

Hallo München-Geschäftsführerin Alexandra Gipser freute sich ganz besonders über das auf dem Freigelände vor der Alten Kongresshalle aufgestellte Darmmodell: „Es ist eine tolle Möglichkeit, sich mit diesem wichtigen Organ auseinander zu setzen“, sagte sie. Gipser war begeistert, wie viele Menschen sich an diesem Tag mit ihrer Gesundheit beschäftigten. Denn wie Baumgartner bei der Begrüßung schon sagte: „Ob jung, alt, reich, arm – ohne Gesundheit geht gar nichts.“

Auch interessant:

Kommentare