Bürmanns Bäder-Test

Fotostrecke: Blau machen

1 von 40
Dantebad: Marathon-Planschen hat - im wahrsten Sinne des Wortes -  auch seine Schattenseiten. Da kommt das etwa 30 Grad warme Becken genau richtig.
2 von 40
Dantebad: Und langweilig wird's da drin auch nicht, denn als sogenanntes "Erlebnisbecken" hat's einiges zu bieten...
3 von 40
Dantebad: ...Whirlpool...
4 von 40
Dantebad: ...und ein mitreißendes Strömungsrondell.
5 von 40
Dantebad: Wer sich (anders als ich) aber lieber körperlich betätigen möchte, kann auf das nebenliegende Schwimmerbecken ausweichen.
6 von 40
Dantebad: Bevor mir Schwimmhäute wachsen, geht's lieber ins nächste Bad.
7 von 40
Bad Georgenschwaige:Gut für Familien mit kleinen Kindern, denn hier haben Eltern alles im Blick.
8 von 40
Bad Georgenschwaige: Die Vibrations-Liegewiese hat einen logischen Hintergrund: Unter dem Bad verkehrt die U-Bahn. Auch zu erkennen am Notausgang, der hinter dem Eingangsbereich liegt.

MÜNCHEN Unsere Hallo München-Volontärin Maren Bürmann hat die acht Freibäder im Stadtgebiet unter die Lupe genommen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Ein klares Nein zur SEM Nordost
Ein klares Nein zur SEM Nordost
Nockherberg 2019: Dieser Kabarettist folgt auf Luise Kinseher
Nockherberg 2019: Dieser Kabarettist folgt auf Luise Kinseher
Spielt die Stadt München jetzt auf Zeit?
Spielt die Stadt München jetzt auf Zeit?

Kommentare