Rekord-Bilanz der Zollfahnder

Fette Schmuggler-Beute

Rekord-Bilanz der Zollfahnder: Was die Beamten alles gefunden haben, lesen Sie hier.

Zigaretten, Waffen, Kraftstoff und Drogen – all das kommt auf illegalem Weg nach Bayern. Um den Schmugglern das Handwerk zu legen, sind die bayerischen Zöllner unterwegs. Jetzt hat das Zollfahndungsamt seine Jahresbilanz 2012 herausgegeben. Die Beamten hatten jede Menge zu tun: 2000 Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet – „knapp 25 Prozent mehr als 2011“, berichtet Christian Schüttenkopf, Sprecher des Zollfahndungsamtes. 

Dabei gingen den Fahndern jede Menge dicke Fische ins Netz: Auf der A 8 konnte ein Lkw mit 95 Kilo Marihuana (Foto) an der Grenze bei Kiefersfelden abgefangen werden. „Die dahinter stehende Gruppierung in Nordrhein-Westfalen wurde zerschlagen“, so Schüttenkopf. Was die Zollfahnder alles gefunden haben, lesen Sie in Hallo. 

Rauschgift

Heroin, Kokain und Marihuana sind nur drei Rauschmittel, die der Zoll 2012 en masse sichergestellt hat. Erschreckend ist, dass die Delikte um die Modedroge Crystal aus Tschechien im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent zugenommen hat. Um den Stoff an die Zielorte zu bringen, gehen die Schmuggler immer skrupelloser vor: Sie hefteten deutschen Touristen in Tschechien eine mit Crystal gefüllte Box unters Auto. „Solche Vorgehensweisen kommen mitunter vor“, sagt Zoll-Sprecher Christian Schüttenkopf. Die Waren werden meist vom Balkan nach Deutschland gebracht. „Oder von Südamerika über Hamburg und Bremerhaven über den Balkan nach Asien, wie beispielsweise Kokain“, sagt Schüttenkopf. Daher werden die Beamten häufig auf der A 8 fündig. Es kommt auch vor, dass flüssiges Kokain in Kondomen geschluckt wird und ein Mensch als Bote fungiert – „mit Röntgengeräten ist diese Form fast nicht erkennbar“, sagt der Experte.

Zigaretten und Wasserpfeifentabak

Schmuggler sind pfiffig – das weiß auch Christian Schüttenkopf, „bei Wasserpfeifentabak, zum Beispiel“. Aus arabischen Ländern kommt der Tabak via Schiff nach Deutschland. In den Containern, die nur zu einer Seite zu öffnen sind, verstecken sich hinter Lebensmitteln Unmengen von Wasserpfeifentabak. Der Zoll nahm 2012 einen europaweit tätigen Schmugglerring hoch: 215 Tonnen Wasserpfeifentabak wurden illegal eingeführt.  

Arzneien

Die Ermittlungsverfahren in puncto Arzneien haben sich zwischen 2010 (51) und 2012 (496) fast verzehnfacht. Hoch im Kurs stehen Lifestyleprodukte wie Schlankheits-, Haarwachs- und Potenzmittel. Der Münchner Zoll konnte 350 000 Potenzpillen, die via Internetbestellung per Post nach Deutschland kamen, sicherstellen. Schaden: 3,5 bis vier Millionen Euro.    

Kraftstoffe

4,1 Millionen Euro gingen dem Staat 2012 durch Kraftstoffschmuggel durch die Lappen, sagt Christian Schüttenkopf. Lkw-Fahrer tanken in Österreich die Hauptbehälter voll,  fahren zurück zur Spedition und pumpen den Kraftstoff  in Erdtanks. Das wird wiederholt. Andere Fahrer tanken aus den Tanks und so entgehen dem Staat viele Steuern. Der Zoll kommt den Speditionen drauf, „wenn gekündigte Arbeitnehmer ihre Chefs dem Zoll melden“.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Situation am Münchner Hauptbahnhof eskaliert: Attacke mit Kinderwagen - dann Bundespolizist gebissen
Situation am Münchner Hauptbahnhof eskaliert: Attacke mit Kinderwagen - dann Bundespolizist gebissen
Unfall zwischen Lkw und Wohnmobil legt Trappentreutunnel lahm – Hund muss in Tierklinik eingeliefert werden
Unfall zwischen Lkw und Wohnmobil legt Trappentreutunnel lahm – Hund muss in Tierklinik eingeliefert werden

Kommentare