Aus für das Rewe-Family-Fest nach 25 Jahren

Theresienwiese: Kommt das Sonnwendfeuer des Burschenvereins?

Derzeit wird auf der Theresienwiese das jährliche Tollwood-Festival aufgebaut. 2018 wird es erstmals kein Rewe Family-Fest mehr geben. Die Chancen für die Afrika Tage stehen gut, das Sonnwendfeuer eines Burschenvereins ist noch in der Schwebe.
+
Derzeit wird auf der Theresienwiese das jährliche Tollwood-Festival aufgebaut. 2018 wird es erstmals kein Rewe Family-Fest mehr geben. Die Chancen für die Afrika Tage stehen gut, das Sonnwendfeuer eines Burschenvereins ist noch in der Schwebe.

Schwanthalerhöhe: Welche Veranstaltungen stattdessen geplant sind, erfahrt ihr hier.

Bewegung auf der Wiesn. Für 2018 stehen bisher folgende Veranstaltungen auf der Theresienwiese fest: Von 20. April bis 6. Mai findet das Frühlingsfest, inklusive Flohmarkt am 21. April, statt. Das Oktoberfest beginnt am 22. September und endet am 7. Oktober. Das Tollwood-Festival läuft vom 27. November bis zum 31. Dezember.

Des weiteren liegen dem Referat für Arbeit und Wirtschaft Anträge für zwei weitere Veranstaltungen vor: die Afrika Tage von 14. bis 17. Juni sowie ein Sonnwendfeuer des Truderinger Burschenvereins von 15. auf 16. Juni. Stimmt der Bezirksausschuss (BA) Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt in seiner aktuellen Sitzung den Anträgen zu, können die Veranstaltungen auf dem Verwaltungsweg genehmigt werden. Lehnt er ab, kann trotzdem der städtische Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft darüber bestimmen. Bis zum Redaktionsschluss gab es noch keine Entscheidung, jedoch ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sich das Gremium für die Afrika Tage und gegen das Feuer ausspricht. Auch der BA Schwanthalerhöhe favorisiert diese Entscheidung.

In Zukunft wird kein Rewe Family-Sommerfest mehr auf der Theresienwiese stattfinden. Seit 1996 veranstaltete der Lebensmittelhändler das Fest in verschiedenen deutschen Städten, nun ist damit Schluss. Ein solches Event sei nicht mehr zeitgemäß, heißt es von einer Rewe-Sprecherin. Indes atmen die Mitglieder des BA 8 auf – sie sahen die Veranstaltung ohnehin als „reines Kommerzfest“. BA-Chefin Sibylle Stöhr (Grüne) erklärt, dass die Theresienwiese in erster Linie für die Bürger da sei. Daher unterstütze das Gremium nur Veranstaltungen, die allen zugutekämen.
dbo

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jetzt brennt’s bei der Feuerwehr
Jetzt brennt’s bei der Feuerwehr
Knapp 100km/h zu schnell: Warum der Raser trotzdem noch seinen Führerschein hat
Knapp 100km/h zu schnell: Warum der Raser trotzdem noch seinen Führerschein hat
Kuriose Unfallflucht endet mit Verhaftung und mehreren Anzeigen – auch wegen Waffenbesitz
Kuriose Unfallflucht endet mit Verhaftung und mehreren Anzeigen – auch wegen Waffenbesitz
Schlechte Idee: Raser filmt sich selbst mit 195 km/h und stellt das Video ins Internet
Schlechte Idee: Raser filmt sich selbst mit 195 km/h und stellt das Video ins Internet

Kommentare