Das größte Bauprojekt der nächsten Jahre

Stammstrecke, Glasfronten und Überbau: Alle Infos zum neuen Hauptbahnhof

Die zukünftige Aussicht auf den Bahnhofsvorplatz vermutlich ab 2033. Viel Glas und eine offene Platzaufteilung sollen den Hauptbahnhof zur zukünftigen Mobilitätsdrehscheibe der Stadt machen.
+
Die zukünftige Aussicht auf den Bahnhofsvorplatz vermutlich ab 2033. Viel Glas und eine offene Platzaufteilung sollen den Hauptbahnhof zur zukünftigen Mobilitätsdrehscheibe der Stadt machen.

Ludwigsvorstadt - Die Mega-Baustelle am Hauptbahnhof wird konkreter: Die einzelnen Bauschritte der nächsten Jahre im zeitlichen Überblick

Mehr als 450.000 Menschen nutzen jeden Tag den Münchner Hauptbahnhof. Jetzt bekommt der Münchner Hauptbahnhof ein neues Gesicht. Die Empfangshalle des Hauptbahnhofs wird komplett neu errichtet, in der sich einige Stockwerke tiefer dann auch der Bahnhof der zweiten Stammstrecke befindet. Es entstehen zwei Gebäudeteile, auf die ein Überbau gelegt wird, der diese miteinander verbindet. 

Laut Pressekonferenz ist eine indirekte Fußgängerzone zum Hauptbahnhof hin geplant.

So soll ein direkter Durchgang vom Eingangsbereich des Bahnhofs bis zu den Gleisen geschaffen werden. Dieser Überbau lässt auch den Starnberger Flügelbahnhof mit der Empfangshalle zu einem Gebäudekomplex verschmelzen. Der bisher eher als Durchgang genutzte Flügelbahnhof an der Arnulfstraße wird mit Geschäften und Gastronomie wieder fit gemacht. Ein zugehöriges Hochhaus soll zur neuen "Landmarke der Stadt" werden, sodass der Hauptbahnhof schon von weitem aus erkennbar sein wird.

So soll die neue Empfangshalle des Münchner Hauptbahnhofs aussehen. Im Untergrund wird sich der Bahnhof der zweiten Stammstrecke befinden.

Der Zeitplan für den Neuen Münchner Hauptbahnhof

  • Nur noch bis Ende Juli: Auf der Beteiligungsplattform www.dialog.hbf-muc.de können Münchner und Münchnerinnen ihre Fragen zum geplanten Neubau stellen, die von Projektverantwortlichen beantwortet werden.
  • Herbst 2018: Planer treten in den öffentlichen Dialog mit der Bevölkerung. Für die zweite Stammstrecke soll der Hauptauftrag vergeben werden. An der Außenfassade der Empfangshalle wird die ikonische Bahnhofsuhr und das Mosaik abgenommen.
  • Ende 2018/Anfang 2019: Hauptbaumaßnahmen der zweiten Stammstrecke beginnen. Es muss mit Lärm, Staub und ersten Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Zusätzlich muss endgültig die Möglichkeit der Fläche für Flugtaxis abgeklärt werden, damit diese ohne zeitliche Verzögerung realisiert werden können.
  • Juni 2019: Die Baustellen werden eingerichtet und Lärmschutzwände aufgestellt.
  • Herbst 2019: Abriss des Schwammerls und der kompletten Empfangshalle, die zur Baugrube für die zweite Stammstrecke wird. Die Gleishalle ist nur noch über die Eingänge an der Bayer- und Arnulfstraße zu erreichen. Parkplätze rund um den Hauptbahnhof sind nur noch eingeschränkt nutzbar.
  • 2023: Beginn Neubau des Starnberger Flügelbahnhofs
  • 2028-2033: Fertigstellung aller Baumaßnahmen

Julia Karpinski

Auch interessant:

Meistgelesen

Münchnerin (16) wird von Tram erfasst - Polizei sperrt die Landsberger Straße
Münchnerin (16) wird von Tram erfasst - Polizei sperrt die Landsberger Straße
München: Initiative für Roma und Sinti – Ihre Geschichte(n) selbst erzählen
München: Initiative für Roma und Sinti – Ihre Geschichte(n) selbst erzählen
Martin Blumöhr: Künstler gestaltet technische Anlagen entlang Autobahn
Martin Blumöhr: Künstler gestaltet technische Anlagen entlang Autobahn

Kommentare