Laim: Unbekannte rauben Doppelhaushälfte aus – Polizei sucht nach Zeugen

Laim: Unbekannte rauben Doppelhaushälfte aus – Polizei sucht nach Zeugen

Laim: Unbekannte rauben Doppelhaushälfte aus – Polizei sucht nach Zeugen
Wiesn 2019: Noch wenige Wochen bis zum Anstich – so läuft der Aufbau

Wiesn 2019: Noch wenige Wochen bis zum Anstich – so läuft der Aufbau

Wiesn 2019: Noch wenige Wochen bis zum Anstich – so läuft der Aufbau

Sie sind Bayerns Newcomer 2009

Die Band liza23 stürmt zum Erfolg – Münchner Konzert am 16. Dezember im Feierwerk

Schwanthalerhöhe Sie ist Bayerns „Newcomer 2009“: die Band liza23 (Foto) – das sind drei Mädels und zwei Jungs (daher die 23 im Namen), die schon seit drei Jahren Pop-Punk vom Feinsten liefern. Mit der Auszeichnung des Bayerischen Musiklöwen im Rücken und einem Vertrag bei Warner/Chapell Music können die Münchner jetzt voll durchstarten und intensiv am ersten Album arbeiten. Zunächst aber stehen einige Konzerte in ganz Deutschland an. Dass die Mitglieder der Band, Liza (Gesang), Julian (Gitarre), Cleo (Piano), Nicki (Bass) und Clemens (Drums) so zielstrebig an ihrem Erfolg arbeiten, geht auf die Gründungsphase zurück: „Wir waren großkotzig und verkündeten, einmal Erfolg zu haben“, sagt Liza, die Julian auf einer Party kennengelernt hat: „Er hat Gitarre gespielt, ich gesungen“ – der Beginn der Band. In einem Tonstudie am Hauptbahnhof konnte das Quintett bald seine eigenen Lieder aufnehmen – Songs, die von Liebe, Beziehungen, Sehnsucht, Träumen und der Rollenverteilung zwischen Mann und Frau handeln. Seit Anfang 2009 rotiert der Song „Weil sonst rett ich die Welt...“ im Radio rauf und runter, im Mai wurde die EP deutschlandweit digital veröffentlicht, im Juli traten liza23 als Newcomer des Jahres beim Tollwood-Festival auf, und jetzt bekam die Band auch noch den Musiklöwen – wie soll es weitergehen? „Wir hoffen, möglichst viel live spielen zu können“, sagt Liza. Und: „Wir wollen Platten machen und uns nur auf die Musik konzentrieren können“, merkt Julian an. Derzeit sind alle Bandmitglieder, die zum großen Teil aus dem Münchner Westen stammen, noch beruflich eingespannt – „wir müssen ja Geld verdienen“, erklärt die Sängerin. Von der Musik allein zu leben, das funktioniert freilich noch nicht. Doch was nicht ist, kann ja noch werden, „schließlich haben wir alle ein Ziel, auf das wir hinarbeiten“, betont Liza. Tanja Bitterer Liza23 treten am 16. Dezember im Feierwerk auf. Für das Konzert verlosen wir zweimal zwei Tickets. Um zu gewinnen, e-Mail an aktion@hallo-muenchen.de. Stichwort: „liza23“.

Auch interessant:

Kommentare