Ein teures Geschäft

Oktoberfest 2017: Mann benutzt Geldscheine als Toilettenpapier

Da war es passiert: Weil ein Tourist vollkommen betrunken die Toilette nicht fand, brauchte er eine Alternativlösung.
+
Da war es passiert: Weil ein Tourist vollkommen betrunken die Toilette nicht fand, brauchte er eine Alternativlösung.

Ludwigsvorstadt - Das war ein teures Geschäft. Weil ein Mexikaner auf dem Oktoberfest betrunken das WC nicht fand, benutzte er in einer Ecke anstatt Toilettenpapier Geldscheine. 

Wenns pressiert, dann pressierts - in diesem Fall einem 39-jährigen Mexikaner auf der Wiesn. Laut Polizeibericht suchte der Mann abends auf dem Festgelände nach einer Toilette. Dabei verlief er sich und weil es eben so dringend war, entschied sich der 39-Jährige für einen Platz zwischen einem Müllcontainer und einer Müllpresse.

Weil kein Toilettenpapier in der Nähe war, benutzte der Mann eben seine Geldscheine. Als der Mann anschließend versuchte, in eine Müllpresse zu steigen, fiel er einer Einsatzgruppe der Polizei auf. 

Vollkommen betrunken und daneben nahmen ihn die Beamten mit auf die Wiesn-Wache, wo ihn nach einem Anruf seine Frau abholen konnte.

jl

Auch interessant:

Meistgelesen

Dachstuhl von Kindergarten in Flammen - Polizei und Feuerwehr bei Einsatz illegal von Drohne gefilmt
Dachstuhl von Kindergarten in Flammen - Polizei und Feuerwehr bei Einsatz illegal von Drohne gefilmt
Leerstand für Büroklotz – „Eine never ending story?“ –Gespräche mit Stadt dauern an
Leerstand für Büroklotz – „Eine never ending story?“ –Gespräche mit Stadt dauern an
Ein Lifting für Bayerns Allegorien: Ruhmeshalle auf der Theresienwiese wird restauriert
Ein Lifting für Bayerns Allegorien: Ruhmeshalle auf der Theresienwiese wird restauriert
Meister Billard-Carambolclub München holt Ticket für die Champions League
Meister Billard-Carambolclub München holt Ticket für die Champions League

Kommentare