Vom Scheid- zum Rotkreuzplatz

Mit dem Bus durch den Olympiapark

+
So fährt die neue Buslinie 144 ab 11. Dezember von Neuhausen zum Scheidplatz.

Was als kleiner Plan begann, kommt nun als große Lösung auf die Straße: die neue Buslinie 144.

Die Idee wurde seit Jahren diskutiert: Die Gebiete im nördlichen Bereich des Ackermannbogens sollten besser angebunden werden. Mindestens zum Scheidplatz, besser noch umfangreicher. Nach zwei Jahren konkreter Diskussion ist das Ergebnis ab dem 11. Dezember zu sehen. Und zu fahren. Die Buslinie 144 nimmt ihren Betrieb auf. „Alleine aus Fahrgeldeinnahmen wird sie sich nicht rechnen. Doch der Wille im Stadtrat war trotzdem da, das Projekt zu realisieren“, erklärt MVG-Pressereferent Matthias Korte.

Schon lange stand im Raum, ob der Tollwood-Bus nicht das ganze Jahr über fahren könne. Nachdem der Stadtrat die Zusatzausnahme genehmigte, kann es nun losgehen. Insgesamt werden 17 Haltestellen bedient, elf davon wurden für die Linie 144 neu eingerichtet, die Strecke führt quer durch den Olympiapark. Die Busse fahren an allen Wochentagen im 20-Minuten-Takt. Eine dauerhafte Lösung. Die MVG verzichtet auf einen Probebetrieb. Gleichzeitig wird die Führung der MetroBus-Linie 59 im Bereich Ackermannbogen angepasst: Die Busse fahren dort ab 11. Dezember erstmals den zentralen Stadtplatz an, was für die Mehrheit der Bewohner kürzere Wege mit sich bringt.

Die Linie 144 ist nicht die einzige Änderung; mehr als 30 Linien werden angepasst (s. Kasten). Ein Teil der Neuerungen tritt erst im Laufe des nächsten Jahres in Kraft, sobald die erforderlichen Fahrzeuge und Fahrer zur Verfügung stehen und die U3-Baustelle abgeschlossen ist. Insgesamt wächst das Leistungsangebot 2017 um 2,3 Prozent. mh

Was sich noch ändert

Unter anderem werden die MetroBus-Linien 50 (Dessauerstraße – OEZ – Frankfurter Ring – Johanneskirchen Bahnhof) und 60 (Dessauerstraße – OEZ – Hasenbergl – Dülferstraße) mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember beschleunigt. So verkürzt sich die Fahrzeit der Linie 50 um insgesamt neun Minuten, die der Linie 60 um drei Minuten. Die StadtBus-Linie 160 zwischen Pasing Bahnhof und Blutenburg bekommt montags bis freitags bereits ab 13 Uhr einen Zehn- statt 20-Minuten-Takt. Für die StadtBus-Linie 162 zwischen Pasing Bahnhof und Amalienburgstraße gilt ab 11. Dezember montags bis freitags auch vormittags, und damit ganztägig bis 19 Uhr der Zehn-Minuten-Takt. Alle Neuerungen im Internet unter www.mvg.de.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare