Zeugen gesucht!

Gefährliche Körperverletzung: 18-Jähriger wird auf Wiesn gewürgt

+
Symbolbild

Auf der Wiesn wollte ein 18-Jähriger, dass sein umgestoßenes Bier ersetzt wird. Im Anschluss wird er plötzlich von hintern gewürgt. Polizei sucht Zeugen.

Theresienwiese – Am Wochenende war auf der  Wiesn wieder besonders viel los. Dort  kam es in einem Festzelt zu einer gefährlichen Körperverletzung. Dabei war ein 18-jähriger Student, der am Samstagabend mit Freunden im Mittelschiff eines Festzeltes war, involviert.

Im Laufe des Feierns stießen Personen des gegenüberliegenden Tisches, die auf den Bänken standen, die Maßkrüge am Tisch des 18-Jährigen um. Daraufhin forderte er die Personen auf, das verschüttete Bier zu ersetzen.

In diesem Moment wurde er von hinten umklammert und in den Würgegriff genommen. Der bislang unbekannte Täter würgte so lange, bis der 18-Jährige kurz vor der Bewusstlosigkeit war. Erst als weitere Gäste einschritten, ließ der Täter ab.

Der 18-Jährige verließ im Anschluss das Zelt und offenbarte sich erst am nächsten Tag seinem Vater, der ihm zur Anzeigenerstattung riet.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 175 cm groß, 30 Jahre alt, kräftige Statur, sprach bayerisch und trug Tracht.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. 

Quelle: Polizeipräsidium München/fb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neubau am Stiftsbogen – 90 Appartements für Senioren
Neubau am Stiftsbogen – 90 Appartements für Senioren
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben

Kommentare