29-jährige Norwegerin

Nach Wiesnbesuch - Touristin (29) bei Kneipentour vergewaltigt

+
Ein Unbeteiligter hatte die Polizei verständigt.

Sie wollte nach der Wiesn noch weiter ziehen und traf dabei jemanden, den sie am Anfang noch sympathisch gefunden hatte. Doch der hatte düstere Pläne...

München – Die 29-jährige Touristin aus Norwegen befand sich am Sonntag, gegen 05.35 Uhr, auf dem Nachhauseweg vom Oktoberfest. Sie begab sich in eine Lokalität, die sie im Nachhinein nicht mehr benennen kann. 

Dort traf sie auf einen 26-Jährigen ihr nicht bekannten Mann. Beide verließen das Lokal, um ihre Kneipentour gemeinsam fortzusetzen.

In der Landwehrstraße stieß der 26-Jährige die Norwegerin in einen Hausgang, drückte sie zu Boden und nahm an ihr sexuelle Handlungen vor. Die Dame wehrte sich heftig und schrie um Hilfe. 

Auf ihre Hilferufe wurde ein unbeteiligter Zeuge aufmerksam und verständigte die Polizei.

Noch am Tatort konnte der Mann vorläufig festgenommen und in die Haftanstalt überführt werden. Es handelt sich bei ihm um einen Mann aus Uganda, der aus dem Kreis Röhrmoos kommt.

Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den 26-Jährigen.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Neubau am Stiftsbogen – 90 Appartements für Senioren
Neubau am Stiftsbogen – 90 Appartements für Senioren
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben

Kommentare