Ein aufmerksamer Fahrgast hatte ihn bei der PI gemeldet...

Banküberfall in der Arnulfstraße: Polizei fasst Täter am S-Bahnhof

+
Die Bankfiliale in der Arnulfstraße 15: Hier ereignete sich am Dienstagabend der Überfall.

Ein Schock für die gesamte Stadt: Ein unbekannter Mann hatte in den frühen Abendstunden eine Band in der Nähe des Hauptbahnhofs überfallen – und mehr als zehntausend Euro erbeutet...

Update: 15.05,2019 | 12.30 Uhr – Das sagt die Polizei

München – Nachdem der mutmaßliche Täter am heutigen Morgen erfolgreich gefasst werden konnte, veröffentlichte die Münchner Polizei jetzt einige Details über den Tathergang und die Festnahme.

Wie bereits berichtet (siehe unten) überfiel ein Unbekannter am gestrigen frühen Abend eine Bank in der Arnulfstraße. Er betrat unmaskiert die Filiale und begab sich zu einem Kassenschalter, in dem sich zwei Bankangestellte befanden. Dort hielt er eine Sporttasche in die Höhe und behauptete in dieser befinde sich ein Bombe. Er forderte Geld. 

Dem Täter wurden über zehntausend Euro ausgehändigt. Anschließend verließ er die das Gebäude und ergriff die Flucht.

Videoaufnahmen und Lichtbilder wurden ihm zum Verhängnis

Die vollständige Tathandlung wurde durch die Überwachungskameras der Bank aufgezeichnet. Nur wenige Zeit später leitete die Staatsanwaltschaft München I deshalb eine Öffentlichkeitsfahndung mit einem Bild des Tatverdächtigen ein. 

Daraufhin meldete sich eine Gruppe Kontrollschaffner der MVG. Die Männer gaben an, die gesuchte Person nur kurze Zeit vor der Tat kontrolliert zu haben. Sie konnten den Beamten daher die Personalien des Beschuldigten nennen.

Trotz der umfangreichen Suchmaßnahmen – wie die TZ berichtet, waren insgesamt 45 Streifenwagenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz  –  blieb die Fahndung nach dem Täter am gestrigen Abend vorerst erfolglos. 

Tatverdächtiger am Morgen in S-Bahn entdeckt

Am heutigen Morgen, gegen 05:30 Uhr, meldete sich telefonisch ein Fahrgast bei der Polizei, der den Beschuldigten in der S8  wiedererkannt hatte.

Kurz danach wurde der Mann beim Aussteigen an der Haltestelle Donnersberger Brücke von Polizeibeamten in Empfang genommen und festgenommen. 

Er trug noch dieselbe Kleidung wie zur Tatzeit, führte auch die Sporttasche mit sich, in der große Teile der Tatbeute sichergestellt werden konnten. Eine Bombe befand sich nicht in der Tasche. 

Er wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Polizei München/reb

Update: 15.05.2019 | 08.30 Uhr – Täter in den frühen Morgenstunden gefasst

München – Gestern, am frühen Abend, hat ein Mann in der Arnulfstraße eine Bank überfallen. Nachdem die Fahndung gestern Nacht zunächst erfolglos beendet wurde, konnte die Polizei den Tatverdächtigen am heutigen Morgen am S-Bahnhof an der Donnersberger Brücke festnehmen.

Gegen 05.30 Uhr wurde der Tatverdächtige in einer stadteinwärts fahrenden S-Bahn erkannt – und von dem aufmerksamen Beobachter bei der Polizei gemeldet. Nur fünf Minuten später nahmen ihn Beamte der Münchner Polizei am S-Bahnhof Donnersberger Brücke fest. 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen handelt es sich um einen 28-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Die kriminalpolizeiliche Sachbearbeitung läuft.

Polizei München/reb

Erstmeldung: 14.05.2019 – Unmaskierter Täter überfällt Bank in der Arnulfstraße

München – Gegen 17.45 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter eine Bank in der Arnulfstraße. Ohne ein Wort zu sagen, forderte er die Herausgabe von Bargeld, indem er einen beschriebenen Zettel vorzeigte. Darauf forderte er nicht nur Geld, sondern drohte mit einer angeblich mitgeführten Bombe.

Angestellte der Bank händigten ihm in der brisanten Situation eine Summe von rund zehntausend Euro aus. Daraufhin floh er vom Tatort – nach jetzigem Ermittlungsstand zu Fuß.

Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet

Die Polizei wurde umgehend alarmiert. Sofort leitenen umfangreiche Fahndungsmaßnahmen im Stadtgebiet eingeleitet, in die über 45 Streifenwagenbesatzungen und ein Polizeihubschrauber eingebunden waren.

Die gezielte Fahndung wurde gegen 19.20 Uhr erfolglos beendet.

Nach dem momentanen Ermittlungsstand war der Täter nicht bewaffnet.

Polizei sucht nach Augenzeugen

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 25 bis 30 Jahre alt, arabisch aussehend, schwarze Haare, dunkler Bart, bekleidet mit schwarzer Lederjacke, dunkler Hose, weißen Turnschuhen, dunklem Käppi, trug hellgrüne/beige Tasche mit sich

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizei München/reb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Döner-Haus: Anwesen im Westend zwangsversteigert – was dort jetzt entstehen soll
Döner-Haus: Anwesen im Westend zwangsversteigert – was dort jetzt entstehen soll
Laimer Röhre für drei Monate dicht: So reagieren die Nachbarn
Laimer Röhre für drei Monate dicht: So reagieren die Nachbarn
Laim: Streit an Bushaltestelle endet vor dem Ermittlungsrichter - versuchter Totschlag
Laim: Streit an Bushaltestelle endet vor dem Ermittlungsrichter - versuchter Totschlag
Banküberfall in der Arnulfstraße: Polizei fasst Täter am S-Bahnhof
Banküberfall in der Arnulfstraße: Polizei fasst Täter am S-Bahnhof

Kommentare