Streit mit Jugendlichen 

27-Jähriger wird zu Boden geschlagen – Dann eskaliert der Streit erst richtig

+
Die Polizei wurde gerufen, da drei Jugendliche auf einen 27-Jährigen eintraten, der am Boden lag.

Auf der Wiesn geriet der 27-Jährige in eine verbale Auseinandersetzung mit drei Jugendlichen. Als er daraufhin zu Boden geschlagen wird, hören die drei nicht auf

München – Der 27-Jähriger aus dem Münchner Landkreis befand sich am Samstag mit Freunden auf dem Festgelände. Dabei kreuzten drei Jugendliche (16, 17 und 18 Jahre alt) aus dem Landkreis Starnberg deren Weg, wobei es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. 

In deren Verlauf wurde der 27-Jährige durch zwei der Heranwachsenden tätlich angegriffen, wodurch er zu Boden ging. 

Dort wurde er weiter von den beiden (16 und 17 Jahre alt) traktiert und mindestens einmal gezielt mit dem Fuß gegen den Kopf getreten. 

Anschließend versuchten die Täter zu flüchten, wurden dabei allerdings von einem Zeugen verfolgt. Deswegen konnte eine schnelle Festnahme durch eine Wiesn-Einsatzgruppe erfolgen.

Eine stationäre Aufnahme des 27-Jährigen in ein Krankenhaus und die anschließenden Untersuchungen ergaben keine schwereren Verletzungen.

Durch die Staatsanwaltschaft München wurde am nächsten Tag die Entlassung der beiden maßgeblichen Täter verfügt.

Alle drei wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt.

Quelle: Polizeipräsidium München/jh

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Meistgelesen

2,5 Meter Hoch und 30 Meter lang – Thujenhecke abgebrannt
2,5 Meter Hoch und 30 Meter lang – Thujenhecke abgebrannt
Ausgspuit? Billardclub sucht Bleibe
Ausgspuit? Billardclub sucht Bleibe
Zeitzeugenberichte – Ausstellung über Zweiten Weltkrieg in Hadern
Zeitzeugenberichte – Ausstellung über Zweiten Weltkrieg in Hadern

Kommentare