Bald mehr Abenteuer

Laimer Platz: Gartenbau plant eine Umgestaltung des Spielplatzes

+
Soll bald sicherer, kreativer und schöner werden: Der Spielplatz am Laimer Platz.

Beinahe 70 Jahre Spielvergnügen haben ihre Zeichen auf dem Spielplatz am Laimer Platz hinterlassen. Doch es gibt Hoffnung für die Kleinen, denn das Gelände soll saniert werden.

Laim – Bereits seit den 1950er- Jahren gibt es den Spielplatz am Laimer Platz. Zuletzt wurden 2005 die Schaukel und Kletteranlage aufgestellt. Doch die letzten Jahre haben Spuren hinterlassen, die Geräte sind teilweise abgenutzt. Das soll sich nun bald ändern.

Johanna Ehrlich-Schneider (36) besucht mit ihren beiden Söhnen Kalle (3) und Joshua (1) regelmäßig diesen Spielplatz – allerdings nur, weil er der nächstgelegene ist. „Er ist nicht sonderlich inspirierend. Die Geräte sind veraltet und auch die Aufteilung ist nicht ansprechend – jedes Teil steht für sich allein“, beklagt sich die Erzieherin und Heilpädagogin. 

Ihr älterer Sohn besucht die Eltern-Kind-Initiative Drachenburg in der Aindorferstraße. „Wenn die Kinder sich einen Spielplatz aussuchen dürfen, den sie besuchen möchten, dann ist der Laimer Platz nicht die erste Wahl“, erzählt Ehrlich-Schneider.

Johanna Ehrlich-Schneider (36), Joshua (1) und Kalle (3) freuen sich auf neue Spielgeräte.

Toll hingegen sei der sogenannte Affenspielplatz am Georg-Freundorfer-Platz im angrenzenden Viertel Schwanthalerhöhe. „Dort gehen die Elemente ineinander über, es ist ein richtiger Parcours. Und von dem ganzen Holz sind die Kinder immer begeistert“, sagt die Laimerin. Ähnliches würde sie sich für den Laimer Platz wünschen. Auch ein Element mit Wasser und eine Abgrenzung des Spielbereichs wäre wünschenswert.

Als die 36-Jährige ihr Anliegen bei der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses 25 vorbrachte, hatte Viertel-Chef Josef Mögele (SPD) gute Nachrichten: „Wir hatten kürzlich einen Ortstermin mit dem Gartenbau. Da wird auf jeden Fall etwas passieren und auch die Anwohner sollen miteinbezogen werden.“

Auch ein Sprecher des Baureferats bestätigt: „Sobald erste Konzepte vorliegen, werden in Abstimmung mit dem BA 25 die Nutzer einbezogen. Mit ersten Planungskonzepten kann voraussichtlich Ende 2019 gerechnet werden. Die Planung wird mit dem Bezirksausschuss abgestimmt und von diesem auch genehmigt. Konkrete Umsetzungstermine können erst genannt werden, wenn erste Konzepte vorliegen.“

Daniela Borsutzky

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neubau am Stiftsbogen – 90 Appartements für Senioren
Neubau am Stiftsbogen – 90 Appartements für Senioren
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben

Kommentare