Eine provisorische Lösung ist nicht möglich

Senioren-Stammtisch in Gefahr – Behinderten-WC seit über einem Jahr gesperrt

+
Rollstuhlfahrer Johann Wolfram und seine Mitstreiter können das Behinderten-WC im „Riegerhofer“ nicht nutzen.

Seit fünf Jahren trifft sich der Senioren-Stammtisch im "Riegerhof". Doch wegen der Erweiterung der benachbarten Lukas-Schule sind diese Treffen in Gefahr.

Hadern/Laim – Johann Wolfram (69) und die Senioren aus dem ASZ Kleinhadern-Blumenau fühlen sich wohl in ihrem Stammlokal in der Riegerhofstraße. Doch seit über einem Jahr ist das Behinderten-WC im Riegerhofer gesperrt – und die regelmäßigen Treffen der älteren Herrschaften stehen auf der Kippe. Grund sind die Bauarbeiten für die Erweiterung der benachbarten Lukas-Schule. 

Wolfram sitzt, seit er 2011 eine Gehirnblutung erlitten hatte, im Rollstuhl. Obwohl er nur noch eingeschränkt beweglich ist, engagiert sich der Laimer im nahegelegenen ASZ Blumenau, übernimmt einmal in der Woche den Telefondienst. „Man bekommt viel mit, auch die Einsamkeit der Senioren“, sagt Wolfram. Daher habe er vor fünf Jahren einen Stammtisch ins Leben gerufen, der sich jeden ersten Sonntag im Monat in der Gaststätte trifft. „Wir haben sehr, sehr lange nach einem geeigneten Lokal gesucht. Eigentlich wollen wir bleiben – doch es sieht aus, als müsste die Suche von Neuem beginnen“, klagt Wolfram. 

Johann Wolfram kann das Behinderten-WC im "Riegerhof" nicht nutzen.

Viele seien zum regelmäßigen Treffen nicht mehr gekommen und neue Interessierte würden nach Besichtigung der Lokalität wieder absagen. Eine Dame mit Rollator erzählt, dass sie immer nur einen Cappucino oder ein Bier bestellt – denn dann drückt die Blase. Die Treppen zur „normalen“ Toilette kommt sie nicht runter. 

Verpächter der Gaststätte ist der SV Laim. Auf Hallo-Anfrage heißt es aus dem Vorstand: „Im Bereich des Behinderten-WCs wird aufgrund des Erweiterungsbaus eine Notfalltreppe errichtet, die es bedingt, dass das WC komplett demontiert werden musste und nicht nutzbar ist.“ Eine provisorische Lösung sei aufgrund der Anschlüsse nicht möglich. Leider würde sich die Wiederherstellung immer wieder aufgrund unterschiedlicher Bauproblematiken vor Ort verzögern. 

Die Lukas-Schule wird erweitert. Aufgrund der Bauarbeiten ist das Behinderten-WC in der Gaststätte "Riegerhof" außer Betrieb.

Der Sportverein selbst sei nicht glücklich über die Situation und verweist auf die Schule als Bauherr. Auch im Restaurant wird von einem Verlust von Stammgästen berichtet. Zwar gäbe es noch eine weitere barrierefreie Toilette in den angrenzenden Räumen des Sportvereins, doch sei diese umständlich zu erreichen und daher für viele Gäste keine Alternative. „In Zeiten von Inklusion ist das nicht in Ordnung. Da reißt mir der Geduldsfaden“, schimpft Wolfram. 

Seit mehr als einem Jahr ist das WC eine Baustelle, mittlerweile wurde auch ein Brett an der Schwelle als „Sperre“ eingezogen.

Am Anfang konnte der 69-Jährige sich noch mit einer Flasche in die ehemalige Toilette zurückziehen – mittlerweile wurde ein Brett an der Schwelle eingezogen, welches mit Rollstuhl nicht zu überwinden ist. „Und jetzt muss ich mit der Flasche in eine dunkle Ecke nach draußen – das ist doch entwürdigend!“ Martin Wagner, Geschäftsführer der Lukas-Schule, verweist ebenfalls auf die Alternativ-WCs in den Räumen des SV Laim. „Voraussichtlich Mitte April sollte der Bau an dieser Stelle beendet sein und die entsprechende Toilette wieder zur Verfügung stehen“, sagt Wagner.

dbo

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen: 

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kulturhaus in den Wechseljahren – Das Laimer Interim muss dringend saniert werden
Kulturhaus in den Wechseljahren – Das Laimer Interim muss dringend saniert werden
Bauarbeiten für Erweiterung des Sozialpädiatrischen Zentrums haben begonnen
Bauarbeiten für Erweiterung des Sozialpädiatrischen Zentrums haben begonnen

Kommentare