Hundefreunde drängen auf Freilaufflächen

Mehr Auslauf für Vierbeiner aus dem Westend

+
Aus Liebe zu ihren Vierbeinern fordern Hundefreunde aus dem Westend, dass die Wiese neben dem Umspannwerk (rechts auf dem Foto) auf ihre Eignung als Freilauffläche geprüft wird.

Westend – Hundehalter aus dem Westend kämpfen weiter dafür, dass ihre geliebten Haustiere künftig mehr Auslauf bekommen – Jetzt soll eine mögliche Fläche am Umspannwerk geprüft werden

Die Hundefreunde im Viertel geben nicht auf: Seit Jahren sind die dürftigen Freilauf­flächen für Hunde ein Reizthema im Bezirksausschuss (BA) Schwanthalerhöhe (Hallo berichtete). Zur letzten Sitzung waren mehrere Hundehalter gekommen, die energisch auf mehr Auslaufflächen für ihre Vierbeiner im Viertel drängen.

Ihre Argumente: Der Bavariapark sei in den Wintermonaten nicht sonderlich gut besucht, daher könnte man doch beispielsweise in den Morgenstunden die Leinenpflicht einschränken. In anderen Stadtvierteln gebe es Parks, in denen man seine Hunde frei laufen lassen könne. 

„Man fühlt sich diskriminiert“, so eine Viertelbewohnerin. „Man kann doch Älteren oder Schwangeren nicht zumuten, so weit zu fahren.“ Die Theresienwiese falle als Freilauffläche ebenfalls so gut wie weg: „Entweder es ist grad die Wiesn, oder es wird auf- oder abgebaut. Und in der restlichen Zeit muss man sich vor den irren Radlern fürchten.“

Doch weil der Bavariapark ein Naturbiotop ist, sei es dort rechtlich nicht möglich, Hunde frei laufen zu lassen. Das erklärten sowohl die Lokalpolitiker, als auch auf Nachfrage nochmals Dagmar Rümenapf vom Baureferat.

Jetzt fordern die Hundefreunde, dass geprüft werden soll, ob die Wiese neben dem Umspannwerk eingezäunt und somit als Freilauffläche genutzt werden kann. Hierzu erklärt Rümenapf: „Weil auf dieser Seite des Sinti-Roma-Platzes kein grüner Poller steht, bedeutet das, dass Hunde hier ohne Leine laufen dürfen.“

Daniela Borsutzky

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zschokkestraße 36: Jetzt wird's bunt!
Zschokkestraße 36: Jetzt wird's bunt!
Mitterhoferstraße: Geplanter Wohnungsbau sorgt weiter für Zoff
Mitterhoferstraße: Geplanter Wohnungsbau sorgt weiter für Zoff
Grüner wird's nicht – Bezirksausschuss sagt Nein zum Park
Grüner wird's nicht – Bezirksausschuss sagt Nein zum Park
Riegerhofstraße: Sind Einbahnstraße oder Halteverbote die Lösung?
Riegerhofstraße: Sind Einbahnstraße oder Halteverbote die Lösung?

Kommentare