20-Jähriger vermisst

Öffentlichkeitsfahndung – 20-Jähriger vermisst – Zuletzt bei Hackerbrücke gesehen

Wer den 20-jährigen Divisan gesehen hat, soll sich beim Polizeipräsidium München melden.
+
Wer den 20-jährigen Divisan gesehen hat, soll sich beim Polizeipräsidium München melden.

Seit Sonntag wird der 20-jährigen Divisan vermisst. Zuletzt wurde er am S-Bahnhof Hackerbrücke gesehen.  Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich beim Polizeipräsidium München zu melden.

  • Ein 20-Jähriger wird seit Sonntag in München vermisst.
  • Durch die Münchner Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet.
  • Wer Hinweise geben kann, soll sich bei der Münchner Polizei melden.

Westend – Seit Sonntag, 12.07.2020, wird ein 20-Jähriger mit Wohnsitz in Neufahrn bei Freising vermisst. 

Der 20-Jährige wurde zuletzt um 17:30 Uhr von seinen Eltern am S-Bahnhof Hackerbrücke gesehen. Er hat eine geistige Behinderung. Es wird davon ausgegangen, dass er aufgrund dieser Einschränkung nicht alleine nach Hause finden kann. 

Durch die Münchner Polizei wurde eine Fahndung eingeleitet. Hierzu wurden Kräfte der Münchner Verkehrsgesellschaft, der Bundespolizei und der Deutschen Bahn eingebunden. Bislang verliefen alle Suchmaßnahmen erfolglos. 

Das Kommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Wer den 20-jährigen Divisan gesehen hat, soll sich beim Polizeipräsidium München melden.

Personenbeschreibung des 20-Jährigen: 

Männlich, 20 Jahre alt, 170 cm groß, 80 kg schwer, dicklich, hat einen gebückten Gang, indische Erscheinung, schwarze mittellange Haare, braune Augen, auffallend dicker Hals. 

Er trägt ein blaues T-Shirt, eine graue kurze Hose mit blauen Streifen, dunkelblaue Schuhe und hat einen 7-Tage-Bart 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium München/fb

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 
Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 
München: Ausraster am Hauptbahnhof – Prügelei auf Empore – Hier musste die Bundespolizei eingreifen
München: Ausraster am Hauptbahnhof – Prügelei auf Empore – Hier musste die Bundespolizei eingreifen
Auf dem Weg zur Arbeit – Pkw in München fängt Feuer vor roter Ampel 
Auf dem Weg zur Arbeit – Pkw in München fängt Feuer vor roter Ampel 
Undichtes Dach in München sorgt für Wasserschaden in Wohnhaus - Feuerwehr muss mit Plane abdichten
Undichtes Dach in München sorgt für Wasserschaden in Wohnhaus - Feuerwehr muss mit Plane abdichten

Kommentare