1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südwest

Überfall im Wohnhaus: Täter steigt mit in Aufzug und droht Münchner mit Messer ‒ Nachbarin sorgt für Ablenkung

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Zwei Aufzüge
Ein Münchner wurde im Aufzug seines Wohnhauses von einem unbekannten Täter mit einem Messer überfallen. (Symbolbild) © Martin Schutt/dpa

Ein unbekannter Täter stieg mit einem Münchner in dessen Wohnhaus mit in den Aufzug und bedrohte ihn mit einem Messer. Die Polizei ermittelt nach dem Überfall.

Ein 27-jähriger Münchner wurde im Aufzug seines Wohnhauses von einem Unbekannten mit einem Messer ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen des Überfalls und veröffentlicht eine Täter-Beschreibung.

Unbekannter Täter mit Messer überfällt Münchner in Aufzug von dessen Wohnhaus

Wie die Polizei berichtet, betrat der Münchner am Montag, gegen 19.30 Uhr, das Mehrfamilienhaus in Laim zeitgleich mit einem ihm unbekannten Mann. Zusammen mit einer Hausbewohnerin fuhren sie mit dem Aufzug nach oben.

Als die Frau im zweiten Stock ausgestiegen war, stellte sich der unbekannte Mann vor die Tür des Aufzugs und hinderte den 27-Jährigen am Aussteigen.

Anschließend zückte der Täter ein Messer und forderte Bargeld von dem Münchner. Dies geschah laut Polizei zuerst in einer Sprache, die der Bedrohte nicht verstand, danach auf Englisch. Der 27-Jährige händigte ihm daraufhin einen 100-Euro-Schein aus.

Im zwölften Stock verließen sowohl der 27-Jährige als auch der Täter den Aufzug und trafen dort auf eine weitere Nachbarin.

Die 27-Jährige nutzte diese Ablenkung, um über das Treppenhaus in seine Wohnung zu flüchten. Dort verständigte er die Polizei.

Der Täter konnte derweil in unbekannte Richtung flüchten.

Das Kommissariat für Raubdelikte hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizei München sucht Zeugen und veröffentlicht Täter-Beschreibung

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

Polizei München sucht Zeugen

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Hauzenbergerstraße, Zschokkestraße, Westendstraße und Elsenheimer Straße (Laim) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere die beiden Hausbewohnerinnen, die dem Täter auch begegnet sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Weiterer Messer-Vorfall im Landkreis München: Als ein Streit zwischen einem Paar in einer Wohnung eskalierte, rammt die Frau ihrem Partner ein Messer in den Oberkörper.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare