Bereits im März 2018 wurde der Trassierungsbeschluss gefasst

Westtangente: Ist der Zeitplan in Gefahr?

+
17 neue Haltestellen auf knapp neun Kilometern Streckenlänge. Die Tram-Westtangente soll über die komplette Fürstenrieder Straße verlaufen.

München-Südwest – Die Lokalpolitiker der Viertel sind angespannt: Immer wieder kommt es zu erneuten Verzögerungen beim Antrag auf Planfeststellung – Können die Termine trotzdem eingehalten werden?

Gerhard Fries, Fraktionssprecher der SPD.

Unmut herrscht bei den Lokalpolitkern aus dem Münchner Südwesten. Weil in Sachen Tramwesttangente nichts vorangeht, drängen die Mitglieder der Bezirksausschüsse (BA) nun energisch auf Termineinhaltung. Für die geplante Tram-Neubaustrecke vom Romanplatz zur Aidenbachstraße steht nämlich der Antrag auf Planfeststellung, also der Bauantrag, bei der Regierung von Oberbayern noch aus.

Auf Initiative von SPD-Fraktionssprecher Gerhard Fries hat der BA Hadern jetzt folgenden Antrag verabschiedet: „Das Planungsreferat wird gebeten zum Thema Tramwesttangente die beteiligten BAs jeweils zum Quartalsende über die erreichten sogenannten Meilensteine und eventuell notwenigen Änderungen im Terminplan zu informieren.“

Der Grund: Im März 2018 wurde im Stadtrat der Trassierungsbeschluss gefasst (Hallo berichtete). Der erste „Meilenstein“ der dort genannt wurde, ist die Einreichung des Antrags für Planfeststellung im August 2018. Auf Nachfrage des Vorsitzenden des BA Sendling-Westpark, Günter Keller, erhielt dieser vom Referat für Arbeit und Wirtschaft (RAW) die Antwort, dass dieser „Meilenstein“ verschoben werden müsse.

Noch vor Erreichung dieses „Meilensteins“ stimmte die Mehrheit der Laimer auf der Bürgerversammlung gegen die Tram-Westtangente – und für E-Busse.

Fries ist erbost: „Es wurde ohne weitere Ankündigung der erste Meilenstein um viele Monate verschoben. Selbst dem operativ federführenden Planungsreferat war dies nicht bekannt.“ Im Trassierungsbeschluss selbst ist festgehalten, wie wichtig die Einhaltung der früheren Termine sei, weil sonst der Endtermin nicht eingehalten werden könne.

Planänderungsverfahren für UVR muss abgewartet werden

Auf Hallo-Nachfrage verweisen sowohl das Planungsreferat als auch das Referat für Arbeit und Wirtschaft auf die Stadtwerke (SWM). Michael Solic, Sprecher der SWM, erklärt hierzu: „Ursprünglich war geplant, parallel zum im Juli 2018 eingereichten Verfahren zur Änderung der Umweltverbundröhre (UVR) Laim auch den Antrag auf Planfeststellung für die Tram Westtangente einzureichen, so dass beide Verfahren zeitgleich gelaufen wären.“ Zwischenzeitlich habe sich in Abstimmung mit der Regierung von Oberbayern und dem Eisenbahnbundesamt jedoch herausgestellt, dass der Abschluss des Planänderungsverfahrens für die Umweltverbundröhre (UVR) abgewartet werden muss. Nur so könne im Genehmigungsantrag eine widerspruchsfreie Darstellung des vom Stadtrat beschlossenen und des tatsächlichen Genehmigungsstandes gewährleisten werden. „Wir rechnen aktuell mit einer Einreichung des Genehmigungsantrags noch im Lauf des ersten Quartals 2019“, so Solic.

Diese Verzögerung habe laut SWM keinen Einfluss auf den weiteren Zeitplan: „Wir gehen derzeit davon aus, dass ein Eröffnungstermin innerhalb des im Trassierungsbeschluss genannten Zeitfensters, nach derzeitigem Stand voraussichtlich gegen Ende des Jahres 2026, gehalten werden kann“, sagt Solic.

Kürzlich hatte der BA 19 (Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln) einen inhaltsgleichen Antrag verabschiedet. In ihren nächsten Sitzungen wollen der BA 7 (Sendling-Westpark) und der BA 25 (Laim) nachziehen.

Den endgültigen Zeitplan sieht Fries bisher zwar nicht in Gefahr, doch: „Wir fühlen uns zu wenig informiert!“

Daniela Borsutzky

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Horror-Unfall – 70-Jähriger fällt in Aufzugschacht
Horror-Unfall – 70-Jähriger fällt in Aufzugschacht
Tarifstreit beendet: Mehr Geld für Münchner im öffentlichen Dienst
Tarifstreit beendet: Mehr Geld für Münchner im öffentlichen Dienst
Dieter Reiter spricht Machtwort: Stadt München kauft Haus im Dreimühlenviertel
Dieter Reiter spricht Machtwort: Stadt München kauft Haus im Dreimühlenviertel
Ausgspuit? Billardclub sucht Bleibe
Ausgspuit? Billardclub sucht Bleibe

Kommentare