Neueröfffnung im Sommer

Startschuss fürs „Steinchen“ – Kulturcafé in Laim soll diesen Sommer eröffnen

Kaffee und Kultur statt vermülltem Parkplatz: So könnte die Fläche an der Agnes-Bernauer-Straße demnächst aussehen.
1 von 2
Kaffee und Kultur statt vermülltem Parkplatz: So könnte die Fläche an der Agnes-Bernauer-Straße demnächst aussehen.
Groß war die Begeisterung bei den Laimer Lokalpolitikern als die Schwestern Laura (li.) und Alexa Steinke im Mai vergangenen Jahres ihre Idee präsentierten: Ein Treffpunkt im Viertel – genauer gesagt ein Kulturcafé
2 von 2
Groß war die Begeisterung bei den Laimer Lokalpolitikern als die Schwestern Laura (li.) und Alexa Steinke im Mai vergangenen Jahres ihre Idee präsentierten: Ein Treffpunkt im Viertel – genauer gesagt ein Kulturcafé

Nun soll es doch klappen mit dem Kulturcafé in Laim. Die Steinke-Schwestern haben endlich Räumlichkeiten gefunden und wollen ihr Café noch in diesem Sommer eröffnen...

Laim – Groß war die Begeisterung bei den Laimer Lokalpolitikern als die Schwestern Laura und Alexa Steinke im Mai vergangenen Jahres ihre Idee präsentierten: Ein Treffpunkt im Viertel – genauer gesagt ein Kulturcafé (Hallo berichtete). 

Als Standort hatten sie dafür das städtische Grundstück an der Agnes-Bernauer-Straße 79 auserkoren. Eine Brachfläche seit gut 30 Jahren, die lediglich zum Parken genutzt wird. Dann kam die Ernüchterung: Das Kommunalreferat erteilte aus „mehreren Gründen“ eine Absage. 

Groß war die Begeisterung bei den Laimer Lokalpolitikern als die Schwestern Laura (li.) und Alexa Steinke im Mai vergangenen Jahres ihre Idee präsentierten: Ein Treffpunkt im Viertel – genauer gesagt ein Kulturcafé

Doch die Laimerinnen gaben nicht auf – und das hat sich nun ausgezahlt: Bis Ende 2020 haben sie eine Zusage für eine Zwischennutzung erhalten – Verlängerung nicht ausgeschlossen. 

„Vergleichbare Projekte wie die Alte Utting oder das Café Gans am Wasser sind auch nur Zwischennutzungen, die aber immer wieder verlängert werden. Darauf hoffen wir auch“, so Laura Steinke. 

Es ist ein „gemütlicher Wohlfühlort“ geplant, mit Street-Art und wechselndem Kulturprogramm. Die künstlerische Gestaltung des Grundstücks werden die Laimer Street-Art-Künstler Matthias Mross und Lion Fleischmann übernehmen. 

Einen festen Termin für die Eröffnung gibt es noch nicht, doch Alexa Steinke ist optimistisch: „Irgendwann im Frühsommer wird es den ersten Kaffee geben. Wir setzen jetzt alles daran.“ 

dbo

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Kommentare