1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südwest

Sechs Wochen Sperre: Wann am Laimer S-Bahnhof die Unterführung im Sommer 2022 für Autos dicht ist

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ursula Löschau, Daniela Borsutzky

Kommentare

Der Blick von Laimer Seite auf das Südportal. Im Sommer wird die Autoröhre erneut gesperrt.
Der Blick von Laimer Seite auf das Südportal. Im Sommer wird die Autoröhre erneut gesperrt. © Ursula Löschau

Die Laimer Unterführung wird von August bis Oktober sechs Wochen lang gesperrt sein. Der südliche Teil der neuen Unterführung soll in der Zeit gebaut werden.

LAIM Der Rohbau der Umweltverbundröhre (UVR) Nord ist fertig, jetzt beginnt der Bau des südlichen Teils der neuen Unterführung zwischen Laim und Nymphenburg. Bis 2025 will die Bahn die Röhre abschnittsweise an die Stadt übergeben, die für den Innenausbau zuständig ist. Die umgebaute Station soll dann 2026 in Betrieb gehen. Bis dahin müssen sich die Münchner immer wieder auf Einschränkungen einstellen.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

„Bis Herbst/Winter werden im Gleisbereich Weichen aus- und eingebaut und die benötigten Hilfsbrücken unter allen Gleisen gefertigt“, so eine Bahn-Sprecherin gegenüber Hallo. Insofern habe der Bau der südlichen UVR bereits begonnen, jedoch mit vielen Vorarbeiten, die sich bis zum Jahresende hinziehen.

Sperrung der Laimer Unterführung: Von Ende August bis Anfang Oktober ist der Tunnel zu

Die Arbeiten wirken sich vor allem auf Autofahrer aus: Denn eine große Sperrung der Röhre – und zwar rund um die Uhr – steht erneut im Sommer an. „Die Laimer Unterführung wird von Montag, 22. August, bis Montag, 3. Oktober, für die Baumaßnahmen zur UVR gesperrt.“ Fußgänger und Radler seien davon nicht betroffen, ebenso wenig die S-Bahn.

Pendler, die öffentlich unterwegs sind, sollten sich trotzdem auf Verzögerungen einstellen. Denn die betroffenen Buslinien müssen umgeleitet werden. „Die Linien 51 und N78 fahren ab Laim Bahnhof über die Friedenheimer Brücke und die Arnulfstraße zum Romanplatz“, kündigt MVG-Sprecher Maximilian Kaltner an.

Sperrung der Laimer Unterführung: Auch für Busse und S-Bahnen ist veränderter Betrieb möglich

„Die Linie 151 wird geteilt in eine Linie Süd, die zwischen Parkstadt Solln und Laim Bahnhof verkehrt, und eine Linie Nord zwischen Westfriedhof beziehungsweise Romanplatz und der Haltestelle Nymphenburg Süd der Linie 168 – südlich der Haltestelle Winfriedstraße. Die Linie 168 wendet vorzeitig an der Haltestelle Laim Bahnhof und kann die Haltestelle Nymphenburg Süd nicht anfahren.“ Die Umleitungen wurden bei der vergangenen Sperrung 2021 auch so gefahren.

Wie es in Sachen Barrierefreiheit weitergeht, bleibt ungewiss. Diesbezüglich heißt es von Seiten der Bahn nach wie vor nur, dass die Erreichbarkeit der Bahnsteige bis Sommer/Herbst 2023 sichergestellt sei. Für die anschließende Phase würden die Planungen laufen, Details könne die Bahn noch nicht nennen.

Der neue Bahnsteig geht laut DB-Sprecherin nach Ostern 2023 in Betrieb. „Zu diesem Zweck ist eine viertägige Sperrung der S-Bahn erforderlich, die immer nur an den Osterfeiertagen umgesetzt werden kann.“

Der neue Bahnsteig befindet sich aktuell im Bau.
Der neue Bahnsteig befindet sich aktuell im Bau. © Ursula Löschau

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare