Kinder- und Jugendarbeit während Corona

Lockerungen für Treffs?

Basteln, mit Gleichaltrigen Zeit verbringen, sich austauschen. Corona hat auch die offene Kinder- und Jugendarbeit in den Vierteln lahmgelegt.
+
Basteln, mit Gleichaltrigen Zeit verbringen, sich austauschen. Corona hat auch die offene Kinder- und Jugendarbeit in den Vierteln lahmgelegt.

Kinder- und Jugendtreffs in München vorerst noch bis Ende Mai geschlossen - Vereinigung veröffentlicht Stellungnahme und fordert Lockerungen und Alternativen

  •  "Münchner Trichter" veröffentlichtStellungnahme
  • Forderung: offene Kinder- und Jugendarbeit muss wieder zugänglich gemacht werden
  • Kinder- und Jugendtreffs in München vorerst noch bis Ende Mai geschlossen

SENDLING-WESTPARK Gemeinsam kochen, Sport machen, kreativ sein: Eigentlich sind die Treffs des „Feierwerk“ eine Anlaufstelle fürKinder und Jugendliche in den Vierteln. SeitCorona ist damit Schluss. 

Coronavirus München: Vereinigung fordert Lockerungen für Kinder- und Jugendarbeit

Der „Münchner Trichter“, eine Vereinigung der Kinder- und Jugendhilfe in München, fordert jetzt in einer Stellungnahme: Dieoffene Kinder- und Jugendarbeit „muss wieder zugänglich gemacht werden – und zwar so schnell wie möglich.“ „Den Kindern fehlt ganz klar der persönliche Kontakt“, erläutert Andreas Huber, Leiter des „Tatz“ an der Hinterbärenbadstraße. 

Das „Tatz“ ist einer der Kindertreffs, die vom „Feierwerk“ organisiert werden. Am 20. Mai stand Burgerbraten auf dem Programm, am 23. Mai hätten Kinder aus dem Viertel in den Räumen Schmuck gebastelt. „Wir haben Verständnis für die Maßnahmen zur Virusbekämpfung und wollen unseren Teil beitragen“, kommentiert Huber. Wichtig sei aber, „dass schnelle, unbürokratische Einzelfallregelungen möglich sind. Für Ideen, die den Kontaktbeschränkungen sinngemäß nicht entgegenstehen.“ 

Der Einrichtungsleiter denkt dabei beispielsweise an kleinere Aktionen im Freien. Als Alternative zum offenen Treff gibt es am Tatz jetzt „Gehweg-Gespräche“. Kinder können dann zumindest wieder einmal mit den Mitarbeitern ratschen. „Die Nachfrage hierfür ist enorm und es tut den Kids sichtlich gut.“

Geschlossen sind die Kinder- und Jugendtreffs in München vorerst noch bis Ende Mai. Wird die Schließung verlängert, plane Huber aber bereits, die alternativen Angebote in Sendling weiter auszubauen. soph

Auch interessant:

Meistgelesen

18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt
18-Jährige schläft betrunken in der U-Bahn ein - und wird von Fahrer vergewaltigt
„Hüpf rein“ – Hier finden hilfesuchende Kinder eine Anlaufstelle
„Hüpf rein“ – Hier finden hilfesuchende Kinder eine Anlaufstelle
Münchens Kult-Spektakel: Sein Ur-Opa erfand den Wiesnumzug
Münchens Kult-Spektakel: Sein Ur-Opa erfand den Wiesnumzug
Aus dem Klohaus wird ein Wirtshaus
Aus dem Klohaus wird ein Wirtshaus

Kommentare