Über 15 Streifen vor Ort

Polizei-Großeinsatz vor Club in München wegen Auseinandersetzung - Platzverweis für 15-Jährigen

Vor einem Club in der Schwanthalerstraße ist es zu Auseinandersetzungen gekommen. Mit über 15 Streifen konnte die Polizei München die SItuation beruhigen.
+
Vor einem Club in der Schwanthalerstraße ist es zu Auseinandersetzungen gekommen. Mit über 15 Streifen konnte die Polizei München die SItuation beruhigen. (Symbolbild)
  • Benedikt Strobach
    VonBenedikt Strobach
    schließen

Am Wochenende ist es zu einem Großeinsatz der Polizei vor einem Club in München gekommen. Gründe waren eine Auseinandersetzung und Unmutsbekundungen.

Vor einem Club in der Schwanthalerstraße in München ist es zu einem größeren Polizeieinsatz mit über 15 Streifen gekommen. Auslöser waren eine Auseinandersetzung unter vor dem Eingang wartenden Personen und Unmutsbekundungen gegenüber den Polizisten. Gegen einen 15-Jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Großeinsatz der Polizei vor Club in München: Auseinandersetzung und Unmutsbekundungen als Grund - Platzverweis erteilt

Am Freitag, 19.11.2021, gegen 23:15 Uhr, stellte eine Streife der Polizeiinspektion 14 in der Schwanthalerstraße fest, dass sich eine große Anzahl von Personen vor einem dort befindlichen Club aufhielten. Einige davon schienen in eine Auseinandersetzung geraten zu sein. Nachdem die Einsatzkräfte dort einschritten, kam es zu Unmutsbekundungen. Also wurden weitere Streifen zur Einsatzörtlichkeit gesandt.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass sich etwa 150 Personen vor dem Club befanden und auf Einlass zu einem Konzert warteten. Die zuvor aufgeheizte Stimmung beruhigte sich recht schnell, auch weil mittlerweile über 15 Polizei-Streifen vor Ort waren. In Absprache mit dem Club-Betreiber wirkten die Einsatzkräfte vor Ort auf den Besucherandrang ein und sorgten für entsprechende Abstände.

Bis zum Samstag, 20.11.2021, 01:00 Uhr, hatte sich die Warteschlange so weit aufgelöst, dass noch rund 50 Personen anstanden. Um 01:20 Uhr waren alle Personen im Club und der Polizeieinsatz konnte beendet werden. Im Rahmen der vorherigen genannten Auseinandersetzung konnte ein 15-Jähriger festgestellt werden, der für den Ort einen Platzverweis erhielt und nach Rücksprache mit dessen Erziehungsberechtigten von der Dienststelle aus entlassen wurde.

Immer wieder gab es in den letzten Wochen Ärger in und um Münchner Clubs und Diskotheken. So nahm die Polizei Anfang Oktober etwa einen Mann fest, der einer jungen Frau im Eingangsbereich eines Clubs in der Altstadt an ihr Gesäß gefasst hatte. In einem anderen Fall wurde ein 52-Jähriger in der Arnulfstraße von einem Fremden angegriffen und verletzt. Er musste später in einem Krankenhaus behandelt werden.

Quelle: Polizeipräsidium München

Auch interessant:

Meistgelesen

Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in München: Deswegen war die Hansastraße heute Morgen gesperrt
München Südwest
Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in München: Deswegen war die Hansastraße heute Morgen gesperrt
Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in München: Deswegen war die Hansastraße heute Morgen gesperrt
Wird die Wiesn jetzt teurer?
München Südwest
Wird die Wiesn jetzt teurer?
Wird die Wiesn jetzt teurer?

Kommentare