Bunt bemalte Häuschen

Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 

Schräg gegenüber vom Altenheim St. Josef steht auf dem Luki ein Häuschen mit einer Gasdruckregleranlage. Bis Mitte August wird es von Martin Blumöhr bunt bemalt.
+
Schräg gegenüber vom Altenheim St. Josef steht auf dem Luki ein Häuschen mit einer Gasdruckregleranlage. Bis Mitte August wird es von Martin Blumöhr bunt bemalt.

Der Künstler Martin Blumöhr gestaltet SWM-Häuschen am Luise-Kiesselbach-Platz. In Hallo stellt er sein neues Projekt „Sentilinga“ vor...

  • Künstler Martin Blumöhr stellt sein neues Projekt „Sentilinga“ .
  • Er will am Luise-Kiesselbach-Platz SWM-Häuschen bunt bemalen.
  • Hallo hat den Künstler getroffen.

Sendling-Westpark – Martin Blumöhr ist mit einem neuen Projekt im Münchner Südwesten zurück: Der 39-Jährige ist gerade dabei, ein trist-hässliches Häuschen auf dem Luise-Kiesselbach-Platz (Luki) zu verschönern. 

In dem grauen Klotz gegenüber von St. Josef befindet sich eine Gasdruckregleranlage der Stadtwerke. Auf Initiative und mit Zuschuss des BA 7 bemalt der Künstler nun bis Mitte August das Häuschen mit Motiven aus dem Viertel. 

Das Projekt trägt den Namen „Sentilinga“ – denn so hieß die Siedlung Sendling im Frühmittelalter. Blumöhr ist bekannt durch Wandmalereien im öffentlichen Raum, die für ihn charakteristischen „Wasser-Augen“ sind mittlerweile beinahe in jedem Stadtviertel zu finden. 

Die charakteristischen „Wasser-Augen“ sind mittlerweile beinahe in jedem Stadtviertel zu finden. 

Am Luki wird er erstmals etwas Neues versuchen. An einer Ecke ist an dem Häuschen ein Gitter angebracht, das er als Inneres einer Blume in das Kunstwerk integriert hat.

„Weil die Gentrifizierung auch in diesem Viertel eine immer größere Rolle einnimmt, möchte ich das Thema aufgreifen“, sagt der Künstler. „Ich habe vor, kleine Figuren zu basteln und diese hinter das Gitter zu setzen – wie in einem Gefängnis.“ 

Davon abgesehen, hat Blumöhr aber noch kein konkretes Bild, wie das Projekt am Ende aussehen wird. Markante Orte des Viertels und der näheren Umgebung wie der Westpark und der Sendlinger Wald werden auftauchen, doch: 

„Ich male immer aus dem Kopf heraus und möchte die Wünsche der Passanten mit einarbeiten.“ 

Blumöhr mit seinem Sohn Vincent vor seinem Kunstwerk.

Zwar hat Blumöhr, der sein Atelier an der Cimbernstraße hat, selbst einen Bezug zum Viertel, doch: „Sentilinga soll nicht mein Projekt werden, sondern das der Menschen, die hier wohnen.“ 

Daher freut er sich bei gutem Wetter jederzeit vor Ort über Besucher und einen Ideenaustausch. 

dbo

Auch interessant:

Meistgelesen

Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 
Buntes „Gefängnis“ am Luise-Kiesselbach-Platz – Künstler gestaltet  SWM-Häuschen 
München: Ausraster am Hauptbahnhof – Prügelei auf Empore – Hier musste die Bundespolizei eingreifen
München: Ausraster am Hauptbahnhof – Prügelei auf Empore – Hier musste die Bundespolizei eingreifen
Auf dem Weg zur Arbeit – Pkw in München fängt Feuer vor roter Ampel 
Auf dem Weg zur Arbeit – Pkw in München fängt Feuer vor roter Ampel 
Undichtes Dach in München sorgt für Wasserschaden in Wohnhaus - Feuerwehr muss mit Plane abdichten
Undichtes Dach in München sorgt für Wasserschaden in Wohnhaus - Feuerwehr muss mit Plane abdichten

Kommentare