Es war nicht das erste Mal

München: Polizei deckt illegale Prostitution auf - eine der Verdächtigen ist keine Unbekannte

Streifenwagen der Polizei München mit Blaulicht. Im Hintergrund sind die zwei Türme der Frauenkirche zu sehen.
+
Die Münchner Polizei hat am Donnerstag zwei Frauen bei der illegalen Prostitution erwischt.

Die Polizei hat am Donnerstag zwei Damen bei der Ausübung illegaler Prostitution erwischt. Für eine der beiden endete der Tag mit erheblichen Konsequenzen - denn es war nicht ihr erstes Mal.

  • Die Münchner Polizei hat zwei Frauen bei der illegalen Prostitution erwischt.
  • Der Fall hat sich in einer Übernachtungsunterkunft in der Landwehrstraße abgespielt.
  • Eine der beiden war keine Unbekannte - und muss nun mit Konsequenzen rechnen.

Ludwigsvorstadt - Auf frischer Tat ertappt: Polizeibeamte bemerkten am Donnerstag, 22. Oktober, gegen 14.45 Uhr, wie sich zwei unbekannte Damen mit zwei unbekannten Herren in einer Übernachtungsunterkunft in der Landwehrstraße zu einem Zimmer begaben und dabei Preisabsprachen für sexuelle Leistungen trafen.

Illegale Prostitution in München: Polizei hat zwei Tatverdächtige erwischt

Daraufhin leiteten die Polizisten eine Kontrolle der Personen ein, bei der die beiden Männer schließlich einräumten, dass sie von den beiden unbekannten Frauen angesprochen worden und sich mit ihnen daraufhin auf eine sexuelle Leistung geeinigt hätten. Die beiden Herren wurden nach der Vernehmung vor Ort wieder von den Beamten entlassen.

München: 19-Jährige bereits mehrfach der illegalen Prostitution überführt worden

Bei den tatverdächtigen Damen handelte es sich um eine 22-Jährige sowie um eine 19-Jährige. Nachdem die Polizei eine Anzeige gegen die 22-Jährige aufgenommen hatte, durfte auch diese wieder gehen. Bei der 19-Jährigen sah die Lage allerdings etwas anders aus: Da sie schon mehrfach der verbotenen Prostitution überführt wurde, wurde sie zur Vorführung der Klärung der Haftfrage der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Ein Richter erließ daraufhin einen Haftbefehl, so dass die 19-Jährige schließlich einer Justizvollzuganstalt überstellt wurde.

Quelle: Polizei München

Auch interessant:

Kommentare