Antrag abgelehnt

Grüner wird's nicht – Bezirksausschuss sagt Nein zum Park

+
Ursprünglich hätte sich die SPD einen Park, ähnlich dem Olympiapark für das Gelände vorstellen können.

Laim – Die Pläne für einen Park mit umfangreichem Nutzungsangebot zwischen Laim und Pasing haben sich vorerst wohl in Luft aufgelöst – Hallo hat die Diskussionspunkte zusammengefasst

Der Bezirksausschuss Laim hat sich gegen eine Bebauung auf dem Gelände der Baumschule an der Gotthard-, Willibald- und Senftenauerstraße ausgesprochen. 

Wie berichtet hatte die Stadtrats-SPD im November gefordert, auf dem Grünzug zwischen Pasing und Laim einen Park zu errichten. In Laim jedoch steht man derartigen Plänen skeptisch gegenüber, wie bei der Sitzung deutlich wurde. 

Ein klares Nein gab es außerdem für die Idee, auf dem Gelände auch eine Wohnbebauung zuzulassen. Der Nachbar-Bezirksausschuss in Pasing möchte zwar ebenfalls die Frischluftschneise erhalten. Dort könnte sich jedoch eine Mehrheit eine geringfügige Bebauung direkt an der Willibaldstraße vorstellen. 

In Laim sieht man das anders. „Für den BA Laim ist es klar, dass wir die Fläche frei halten wollen – ohne Wenn und Aber“, erklärte der Vorsitzende Josef Mögele (SPD). „Da kommt gar nichts hin.“ Diese Meinung teilten die Viertelpolitiker über alle Fraktionen hinweg.

Claudia Schuri

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuerwehr-Großeinsatz: Rollstuhlfahrer aus brennender Wohnung gerettet
Feuerwehr-Großeinsatz: Rollstuhlfahrer aus brennender Wohnung gerettet
„Lebensplätze für Frauen“: Soziales Projekt spaltet den Bezirksausschuss
„Lebensplätze für Frauen“: Soziales Projekt spaltet den Bezirksausschuss
Lager statt Parkplatz: So wird der Busparkplatz „zweckentfremdet“
Lager statt Parkplatz: So wird der Busparkplatz „zweckentfremdet“
Er fordert eine Radverbindung zwischen Westend und Innenstadt
Er fordert eine Radverbindung zwischen Westend und Innenstadt

Kommentare