Heiß-kaltes Interim

Kulturhaus in den Wechseljahren – Das Laimer Interim muss dringend saniert werden

Altes Ölofen-System und Spalten im Fußboden: Das Laimer Interim muss dringend saniert werden.
+
Altes Ölofen-System und Spalten im Fußboden: Das Laimer Interim muss dringend saniert werden.

Entweder ist es zu kalt oder zu heiß im Laimer Kulturhaus Interim. Leiter Markus Janke zeigt in Hallo, mit welchen Problemen der Kulturtreff zu kämpfen hat und was unbedingt saniert werden muss...

Laim – Heiß-kalt geht es im Interim zu. Die Kulturstätte am Laimer Anger ist in die Jahre gekommen. Weil das Gebäude mit einem alten Ölofen-System beheizt wird, ist es in dem Saal mal zu warm und mal zu kalt, denn regulieren – das was bei einer zeitgemäßen Heizung der Thermostat macht – lässt sich die Temperatur nicht. 

„Der Ofen macht immer wieder Probleme“, klagt Markus Janke, der den Kulturtreff seit eineinhalb Jahren ehrenamtlich leitet. 

Mit dem Ölofen lässt sich die Temperatur im Interim nicht regeln.

Im Keller steht der zentrale Ölschrank, der den Ofen speist. Alle paar Wochen ist die Heizung kaputt, dann muss Janke im Blaumann ran und reparieren, was Stunden oder auch mal Tage dauert. „Davon abgesehen ist das System nicht umweltgerecht“, sagt Janke. 

Statt dem zentralen Ölschrank  im Keller müsse eine „zeitgemäßen Heizungsanlage“ her.

Ein weiteres Problemfeld ist der Fußboden: Fingerdicke Spalten weisen die Holzlatten auf – Tanzen mit hohen Schuhe ist quasi unmöglich. „Kürzlich hatte eine Tango-Gruppe bei uns angefragt, der wir leider absagen mussten“, erzählt Janke. Zu hoch sei die Unfallgefahr. 

Aber auch die Besucher müssten Acht geben – gerade gehbehinderte Personen sind einer Gefahr ausgesetzt. Per Antrag forderte der Laimer Bezirksausschuss jüngst, dass das Interim mit einer „zeitgemäßen Heizungsanlage“ ausgestattet wird. 

Der Holzboden, vermutet Leiter Markus Janke, stammt wohl aus den 60er-Jahren – fingerdicke Spalten stellen eine erhöhte Unfallgefahr dar.

Ortstermine mit dem Baureferat gab es bereits und Janke wurde zugesagt, entsprechend Abhilfe vorzusehen. Eine Stellungnahme des Baureferats lag bis Redaktionsschluss nicht vor. Janke hofft, dass die Sanierungsarbeiten noch heuer in der Sommerpause umgesetzt werden.

Das Interim in Schuss zu halten empfiehlt sich – denn dass die Laimer zusammen mit ihrem Nachbarn Sendling-Westpark ein richtiges Kulturhaus bekommen, ist derzeit noch nicht absehbar (Hallo berichtete).

dbo

Weitere aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen:

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl weiterer Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dachstuhl von Kindergarten in Flammen - Polizei und Feuerwehr bei Einsatz illegal von Drohne gefilmt
Dachstuhl von Kindergarten in Flammen - Polizei und Feuerwehr bei Einsatz illegal von Drohne gefilmt
100 Meter Zukunft: Studenten wollen Schwanthalerstraße zu autofreier Zone erklären
100 Meter Zukunft: Studenten wollen Schwanthalerstraße zu autofreier Zone erklären
Sexuelle Belästigung im Regional-Express nach München – Zeugen gesucht
Sexuelle Belästigung im Regional-Express nach München – Zeugen gesucht
Kündigung der „Büchergalerie“: Kirche gewährt Gnadenfrist
Kündigung der „Büchergalerie“: Kirche gewährt Gnadenfrist

Kommentare