Auseinandersetzung eskaliert

Frau beißt Verkäuferin nach Streit um Maske in den Arm - FFP2-Maskenpflicht seit Samstag im ÖPNV

Polizisten am Hauptbahnhof machen auf die FFP2-Maskenpflicht aufmerksam.
+
Polizisten am Hauptbahnhof machen auf die FFP2-Maskenpflicht aufmerksam. (Symbolbild)

Eine 37-jährige Frau griff am Hauptbahnhof nach Betreten eines Ladens eine Verkäuferin an. Diese hatte sie lediglich auf den fehlenden Mund-Nasen-Schutz hingewiesen.

Am Sonntagmittag hat eine 37-jährige Ungarin am Hauptbahnhof ein Kosmetik-Geschäft betreten, wurde allerdings prompt von eine Verkäuferin angesprochen. Grund: die Frau trug keine Maske.

Ärger am Hauptbahnhof: Frau beißt Verkäuferin in den Arm - leichte Verletzungen

Die alkoholisierte 37-jährige aus Aubing wurde daraufhin aggressiv, schrie herum und griff die 24-jährige Verkäuferin an. Sie biss die aufmerksame Verkaufskraft in den Arm, kratzte die 24-Jährige und zog an ihren Haaren.

Die Verkäuferin wurde durch den Angriff leicht verletzt. Gegen die Täterin wurde Anzeige wegen Beleidigung und Körperverletzung erstattet.

Seit Samstag FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV - Polizei will scharf kontrollieren

Die Polizei weist außerdem auf die seit Samstag geltende FFP2-Maskenpflicht im ÖPNV. Verstöße gegen diese werden bei fehlender Einsicht streng geahndet.

Auch interessant:

Meistgelesen

Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in München: Deswegen war die Hansastraße heute Morgen gesperrt
München Südwest
Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in München: Deswegen war die Hansastraße heute Morgen gesperrt
Größerer Polizei- und Feuerwehreinsatz in München: Deswegen war die Hansastraße heute Morgen gesperrt
Wird die Wiesn jetzt teurer?
München Südwest
Wird die Wiesn jetzt teurer?
Wird die Wiesn jetzt teurer?

Kommentare