Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Bei Personenkontrolle am Hauptbahnhof: Mann leistet Widerstand gegen Beamte aus und verletzt einen Polizisten

Ein Mann hat einen Polizisten bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof München angegriffen und verletzt.
+
Ein Mann hat einen Polizisten bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof München angegriffen und verletzt.

Bei einer Personenkontrolle am Hauptbahnhof München wurde ein 28-Jähriger aggressiv, leistete Widerstand und trat nach den Beamten. Ein Polizist wurde verletzt.

  • Ein 28-Jähriger wurde von der Polizei am Hauptbahnhof kontrolliert
  • Dabei wurde er aggressiv und trat in Richtung der Beamten
  • Ein Polizist wurde dadurch verletzt

München - Ein 28-Jähriger ist bei einer Personenkontrolle durch die Polizei München aggressiv geworden und hat die Beamten angegriffen. Dabei verletzte er einen Polizisten.

Hauptbahnhof München: Mann leistet Widerstand gegen Polizei bei Kontrolle und verletzt Beamten

Am Donnerstag, 09.07.2020, gegen 17.30 Uhr, wurde ein 28-jähriger Senegalese einer Personenkontrolle am Hauptbahnhof unterzogen, da er trotz Alkoholverbotes aus einem Tetrapack Wein konsumierte.

Da seine Personalien nicht festgestellt werden konnten, wurde beschlossen, ihn zur nahegelegenen Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) für die weitere Abklärung zu bringen. Auf dem Weg zur dorthin wurde der 28-Jährige zunehmend aggressiver und weigerte sich, sich in den Dienst-Pkw zu setzen. Ihm wurde unmittelbarer Zwang angedroht.

Der Mann weigerte sich weiterhin und wurde zu Boden gebracht. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und trat auch nach den Polizeibeamten. Nach Eintreffen einer zweiten Polizeistreife gelang es den 28-Jährigen zu fesseln.

Er wurde zur Anzeigenbearbeitung auf die Polizeiinspektion 16 (Hauptbahnhof) gebracht.

Hauptbahnhof München: Verletzter Polizist nicht mehr dienstfähig - Anzeige wegen Körperverletzung

Ein Polizeibeamter wurde durch die Angriffe des 28-Jährigen verletzt, zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und war nicht mehr dienstfähig.

Der 28-Jährige wurde wegen einer Körperverletzung und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte angezeigt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der wohnsitzlose 28-Jährige dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

Bereits in den letzten Monaten gab es am Hauptbahnhof mehrere tätliche Angriffe auf Polizisten. Ein 22-Jähriger schlug einer Polizistin auf dem Weg zur Dienststelle gegen den Kopf. Ein Betrunkener hatte zudem einmal versucht, einen Beamten zu beißen.

Polizeipräsidium München/best

Auch interessant:

Kommentare