Unfall im Bereich Senftenauer- und Ammerseestraße

Tram-Unglück in München: Mann von Straßenbahn erfasst und mehrere Meter mitgeschleift - neue Details

Zwei Unbekannte verprügelten die drei Insassen des Porsche. 
+
Rettungskräfte kümmerten sich um einen mittelschwer verletzten Mann, nachdem dieser in der Nacht auf Sonntag von einer Tram erfasst wurde. (Symbolbild)

In der Nacht auf Sonntag wurde ein Mann im Bereich der Senftenauer- und Ammerseestraße von einer Tram erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.

  • Bei einem nächtlichen Tram-Unglück hat sich ein 41-Jähriger mittelschwer verletzt.
  • Der Mann wurde von einer Straßenbahn erfasst und mehrere Meter mitgeschleift.
  • Rettungskräfte mussten ihn nach dem Unfall in eine Münchner Klinik transportieren.

Update: 17. Januar, 11.50 Uhr:

Wie bereits berichtet, kam es am Samstag, 16. Januar, kurz nach 1 Uhr in der Nacht zu einem Unfall, bei dem eine Trambahn einen 41-Jährigen erfasst hatte. Jetzt gibt die Polizei mehr Details zum Vorfall bekannt:

München: Tram erfasst 41-Jährigen - der Fußgänger lief im Gleisbereich der Straßenbahn entgegen

Als der 44-Jährige Trambahnfahrer aus München gegen 01:10 Uhr mit einer Tram der Linie 18 auf dem Schottergleis vom Gondrellplatz in Richtung Senftenauerstraße fuhr, lief ein 41-Jähriger aus München im Gleisbereich der Straßenbahn entgegen. Die Feuerwehr hatte zunächst berichtet, dass der Fußgänger die Trambahngleise queren wollte. Als der 44-jährige Trambahnfahrer den 41-Jährigen bemerkte, leitete er nach den ersten Ermittlungen der Polizei eine Schnellbremsung ein. Dabei kam es noch zu einem Zusammenstoß mit dem Fußgänger. Der 41-Jährige wurde durch den Unfall verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Mann von Tram erfasst: Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr

Während der Unfallaufnahme war der Straßenbahnbetrieb für die Dauer von ca. einer Stunde zwischen Westendstraße und Gondrellplatz unterbrochen. Die Münchner Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen. Der Fußgänger wurde wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr angezeigt.

München-Hadern - Einsatzkräfte mussten in der Nacht zum Sonntag nach Hadern ausrücken, denn dort ereignete sich ein Verkehrsunglück. Im Bereich der Senftenauerstraße und Ammerseestraße wurde ein Mann von einer Tram erfasst.

Erstmeldung: 17. Januar, 10.16 Uhr:

München: Mann in Hadern von einer Tram erfasst

Der 41-Jährige Fußgänger wollte am Fußgängerüberweg gegen 1.18 Uhr die Gleise überqueren, als dort zeitgleich eine Straßenbahn vorbeifuhr. Der Mann wurde daraufhin von der Tram erfasst und mehrere Meter mitgeschleift, bis er schließlich im Gleisbett liegen blieb. Glücklicherweise wurde der Verunfallte nicht eingeklemmt und konnte somit umgehend von den Rettungskräften versorgt werden.

Tram-Unglück: Fußgänger mittelschwer verletzt - Trambahnfahrer musste betreut werden

Der Fußgänger zog sich bei dem Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen zu. Nachdem ihn der Notarzt stabilisiert hatte, transportierte eine Rettungswagenbesatzung den 41-Jährige in den Schockraum einer Münchner Klinik. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verkehrsunfall aufgenommen. Der Trambahnfahrer, der die Straßenbahn bediente, musste während des Einsatzes betreut werden.

Quelle: Berufsfeuerwehr München/kf/Polizei München

Auch interessant:

Kommentare