Street-Art in Großhadern

Professionelles Graffiti statt Gekrakel

Die Wasserdruck-Regulierungsanlage am Max-Lebsche-Platz soll aufgehübscht werden.
+
Die Wasserdruck-Regulierungsanlage am Max-Lebsche-Platz soll aufgehübscht werden.
  • Daniela Borsutzky
    vonDaniela Borsutzky
    schließen

München, Hadern: Street-Art-Künstler gestaltet Wasserdruck-Regulieranlage am Max-Lebsche-Platz

  • Bürgerbeschwerden wegen illegaler Schmierereien an Häuschen auf Max-Lebsche-Platz
  • Bezirksausschuss vergibt professionellen Auftrag
  • Künstler könnte demnächst mit Projekt beginnen

Hadern - Das triste Häuschen auf dem Max-Lebsche-Platz, eine Wasserdruck-Regulierungsanlage der Stadtwerke, soll aufgehübscht werden. Gestalten wird es der Street-Art-Künstler Lion Fleischmann, der selbst im Viertel aufgewachsen ist. Finanziert wird das Projekt vom Bezirksausschuss. Einen Betrag in Höhe von 4850 Euro hat das Gremium in seiner Sitzung am Montag bewilligt.

Bürger beschwerten sich immer wieder wegen illegaler Schmierereien

Max-Lebsche-Platz: Die Wasserdruck-Regulierungsanlage soll aufgehübscht werden.

Den BA haben immer wieder Bürgerbeschwerden bezüglich illegaler Schmierereien am Häuschen erreicht, erklärt die Vorsitzende des Unterausschusses „Soziales, Kultur, Inklusion“, Derya Bozaba-Baylaz (SPD). „Daher haben wir uns entschlossen, die Anlage von einem Künstler professionell gestalten zu lassen“, so Bozaba-Baylaz.

Noch arbeitet der Künstler an anderen Projekten - im Februar könnte es losgehen

Die Sozialdemokratin geht von einer Ausführung im Februar aus – noch ist der Künstler mit anderen Aufträgen eingespannt. Als mögliches Motiv ist unter anderem das Thema Krankenhauspersonal angedacht.

Auch interessant:

Meistgelesen

Jugendlicher (16) landet im Krankenhaus ‒ Weil ein Streit um seine Kopfhörer eskaliert
Jugendlicher (16) landet im Krankenhaus ‒ Weil ein Streit um seine Kopfhörer eskaliert
Nach mehr als zwei Jahren: Große Halle im MTV München ist endlich fertig
Nach mehr als zwei Jahren: Große Halle im MTV München ist endlich fertig
Sozialwohnungen im Buckingham Palace? Dieser Architekt weiß, wie man provoziert
Sozialwohnungen im Buckingham Palace? Dieser Architekt weiß, wie man provoziert

Kommentare