Moment mal, bitte!

Er ist Haderns tüchtigster Osterhase

Walter Aumüllers Garten erstrahlt in der Osterzeit in allen Farben des Regenbogens.
+
Walter Aumüllers Garten erstrahlt in der Osterzeit in allen Farben des Regenbogens.

Hadern – Die Bäume und Sträucher in den Vorgärten werden grüner, die ersten Knospen öffnen sich. Doch keine Pflanze kann dem Farbenmeer aus Ostereiern im Garten von Walter Aumüller das Wasser reichen.

Im Garten von Walter Aumüller in der Aurikelstraße kann man derzeit 1500 Ostereier bewundern – 400 Stück mehr als im letzten Jahr. Rund eine Woche benötigte der 84-Jährige um die bunten Eier aufzuhängen. „Aber das Runtermachen ist viel schwieriger. Da muss ich besonders auf die jungen Triebe achten“, erzählt der Großhaderner. 

Dieses Jahr habe ihn die Dekoration besonders viel Überwindung gekostet, denn kürzlich musste der Rentner zwei schwere Schicksalsschläge erleiden: Er verlor sowohl seine Frau als auch seinen Sohn an den Krebs.

Wenn Fußgänger vor seinem Garten verweilen und sich erfreuen, dann freut das auch Aumüller: „Denn eigentlich mach ich das ja für die anderen.“

Daniela Borsutzky

Moment mal, bitte! An dieser Stelle veröffentlichen wir Bildgeschichten aus Ihrem Stadtviertel. Haben Sie auch schöne, lustige oder kuriose Fotos? Schreiben Sie an redaktion@hallo-muenchen.de.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Westend-Schwanthalerhöhe: Was wird neu 2020? – Jahresvorschau der Bezirksausschuss-Chefs
Westend-Schwanthalerhöhe: Was wird neu 2020? – Jahresvorschau der Bezirksausschuss-Chefs
Kulturcafé fürs Viertel: Schwestern erhalten Absage – warum Sie dennoch nicht aufgeben
Kulturcafé fürs Viertel: Schwestern erhalten Absage – warum Sie dennoch nicht aufgeben
Leerstand für Büroklotz – „Eine never ending story?“ –Gespräche mit Stadt dauern an
Leerstand für Büroklotz – „Eine never ending story?“ –Gespräche mit Stadt dauern an

Kommentare