Mehrfachtäter wird Haftrichter vorgeführt

Betrunkener versucht erneut im FC-Bayern-Fanshop am Hauptbahnhof München zu klauen ‒ und scheitert wieder

Ein Man sitzt in einer Zelle der Bundespolizei.
+
Der 54-Jährige wird wegen Diebstahl im FC-Bayern-Fanshop am Hauptbahnhof München dem Haftrichter vorgeführt. (Symbolbild)

Der 54-Jähriger versuchte schon einmal im FC-Bayern-Fanshop zu stehlen, damals trug er ein verstecktes Messer. Dieses Mal lief er der Bundespolizei direkt in die Arme.

Update: 16. September

Betrunkener erneut bei Diebstahl im FC-Bayern Fanshop am Hauptbahnhof München erwischt

Ein 54-Jähriger versuchte erneut im FC-Bayern-Fanshop am Hauptbahnhof München mehrere Artikel zu stehlen und scheiterte - bereits vor drei Wochen versuchte der deutlich Betrunkene sein Glück im gleichen Geschäft.

Eine Mitarbeiterin des FC-Bayern- Fanshops beobachtete den Mann am Mittwoch, wie er ein Trikot und eine Tasche entwendete. Als sie ihn daraufhin ansprach, ließ er seine Beute im Wert von 89,90 Euro fallen und flüchtete. Dabei lief er jedoch der Bundespolizei direkt in die Arme. Auf der Wache wurden ein Atemalkoholgehalt von 3,44 Promille gemessen.

Bei einer Durchsuchung seiner Sachen, fanden die Bundespolizisten eine weitere Jacke, welche zuvor in einem anderen Geschäft in Bahnhofsnähe gestohlen wurde.

Am 26. August ist der 54-Jährige den Beamten schon einmal ins Netz gegangen, als er versuchte im gleichen Geschäft ein T-Shirt zu stehlen. Nachdem er in letzter Zeit vermehrt wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Haftrichtervorführung an. Der 54-Jährige wird am heutigen Tag vorgeführt.

-------------------------------------------------

Betrunkener Mann klaut T-Shirt aus FC-Bayern-Fanshop am Hauptbahnhof München ‒ Im Ärmel trägt er ein Messer

Erstmeldung: 27. August

Die Bundespolizei nahm einen stark betrunkener 54-Jähriger fest, der ein T-Shirt aus dem FC Bayern Fanshop am Hauptbahnhof stehlen wollte. Dabei trug er ein verstecktes Messer im Ärmel.

Eine Verkäuferin beobachtete den Mann am Donnerstagvormittag, als er das heruntergesetzte T-Shirt im Wert von 8,95 Euro einsteckte. Sie stellte den Dieb beim Verlassen des Fanshops. Der 54-Jährige überlies der Frau das Diebesgut und entfernte sich anschließend.

Dieses T-Shirt wollte der stark betrunkenen Mann aus dem FC Bayern Fanshop stehlen.

Diebstahl mit Waffe im FC-Bayern Fanshop am Hauptbahnhof München

Beamte der Bundespolizei nahmen den Mann anschließend am Ausgang zur Bayerstraße fest. Dabei wurden die Polizisten auf ein Küchenmesser aufmerksam, das der 54-Jährige in seinem linken Ärmel versteckt hatte. Die Beamten konnten ihm das Messer abnehmen und sicherstellen.

Das Küchenmesser, das der Mann bei sich trug.

Bei einem anschließendem Atemtest wurden bei dem Mann 3,08 Promille Alkohol gemessen. Die Staatanwaltschaft fordert daraufhin eine Blutentnahme an.

Gegen den Tatverdächtigen wird nun von der Bundespolizei wegen Diebstahls mit Waffen sowie versuchtem Diebstahl ermittelt.

Bundespolizei/jh

Auch interessant:

Meistgelesen

Taschendiebe auf der Wiesn – Polizei schnappt gleich zwei Banden
München Südwest
Taschendiebe auf der Wiesn – Polizei schnappt gleich zwei Banden
Taschendiebe auf der Wiesn – Polizei schnappt gleich zwei Banden
Teure Zigarette ‒ Raucher am Hauptbahnhof legt komplette S-Bahn-Stammstrecke in München lahm
München Südwest
Teure Zigarette ‒ Raucher am Hauptbahnhof legt komplette S-Bahn-Stammstrecke in München lahm
Teure Zigarette ‒ Raucher am Hauptbahnhof legt komplette S-Bahn-Stammstrecke in München lahm
München: Sexueller Übergriff auf der Rolltreppe - 21-Jähriger begrapscht 17-Jährige
München Südwest
München: Sexueller Übergriff auf der Rolltreppe - 21-Jähriger begrapscht 17-Jährige
München: Sexueller Übergriff auf der Rolltreppe - 21-Jähriger begrapscht 17-Jährige

Kommentare