Verkehrschaos Hadern

Verkehrschaos an Kreuzung Großhaderner- und Gräfelfinger Straße: BA stimmt für begrenzte Straßensperrung

Metzgerei Boneberger
+
Künftig Einbahnstraße vor Boneberger? Einige Lokalpolitiker hegen Zweifel an der Realisierung.
  • Daniela Borsutzky
    vonDaniela Borsutzky
    schließen

Der BA Hadern stimmte für eine zeitlich begrenzte Einbahnregelung an der Großhaderner Straße - Uneinigkeiten gab es zur Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr.

Chaotische Zustände vor der Metzgerei Boneberger beklagen Bürger und Lokalpolitiker. Zu den Haupteinkaufszeiten entstehen an der Ecke Großhaderner- und Gräfelfinger Straße oft problematische Verkehrssituationen, der Haderner Thomas Finkl spricht gar von „Angstzuständen“, die bei Radlern und Fußgängern aufkommen.

In der jüngsten Sitzung des Bezirksausschusses nahmen sich die Lokalpolitiker erneut der Problematik an und votierten für eine zeitlich begrenzte Einbahnregelung – doch nicht alle im Gremium sind von der Lösung überzeugt.

SPD-Fraktion stellt Antrag im BA Hadern: Zeitliche begrenzte Schließung der Zufahrt Würmtalstraße

Es war eine Idee von Thomas Finkl, an besagter Stelle eine Einbahnstraße einzurichten. Den Vorschlag hat die SPD-Fraktion jetzt aufgegriffen und in einem Antrag modifiziert: Die Stadt soll die Zufahrt von der Würmtalstraße in die Großhaderner Straße zeitlich begrenzt schließen – und zwar freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr.

Sowohl CSU als auch FDP äußerten ihre Skepsis. „Massive Konsequenzen“ für die Einsatzfähigkeit der unweit gelegenen Freiwilligen Feuerwehr hätte der Schritt zur Folge, führte CSU-Sprecherin Gabriele Radek aus.

Einbahnregelung: Sorge um Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr in Würmtalstraße

Die Einsatzfahrzeuge könnten nicht mehr in nördlicher Richtung auf die Großhaderner Straße ausrücken und die Einsatzkräfte könnten von Süden kommend nicht mehr vor das Feuerwehrhaus im Einsatzfall ihre privaten Autos parken“, so Radek.

Zudem befürchte man einen „unübersichtlichen Schilderwald“ an der Kreuzung. Auch sei die Großhaderner Straße Ausweichstrecke für Notfallfahrzeuge im Falle der Verstopfung der Waldwiesenstraße.

Trotz vorgebrachter Zweifel setzte sich Grün-Rot mit zwölf zu sechs Stimmen durch. Jetzt muss die Stadt prüfen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Notdurft und Rauch: Anwohner haben von Westpark-Grillern die Nase voll und fordern Luftmessstationen
Notdurft und Rauch: Anwohner haben von Westpark-Grillern die Nase voll und fordern Luftmessstationen

Kommentare