Mein Westend in Bilder

Kabarettistin und Schauspielerin Luise Kinseher liebt ihr Westend

Westend Eine spitze Zunge, eine gute Beobachtungsgabe und ein gehöriges Maß an Situationskomik und Verwandlungsgabe zeichnen Luise Kinseher aus. Die 39-Jährige gehört zum Besten, was die bayerische Kabarettszene derzeit zu bieten hat. Momentan ist Kinseher mit ihrem aktuellen Programm „Hotel Freiheit“ auf Tournee, dem Nachfolger des Erfolgsstücks „Glück & Co.“ Zum Studium der Germanistik, Theaterwissenschaften und Geschichte ist Kinseher aus dem niederbayerischen Geiselhöring Anfang der 90er-Jahre ins Westend gekommen. „Ich hab eine günstige Wohnung gesucht und bin in der Parkstraße fündig geworden“, erinnert sie sich. „Das war eine tolle Zeit.“ Seitdem ist das Westend ihr Viertel. Auch wenn die Kabarettistin, die nach ihrer Zeit bei der Iberl-Bühne (1993 bis 1998) im Jahr 2002 den Förderpreis des Deutschen Kleinkunstpreises und ein Jahr später den Kabarettpreis der Stadt München gewonnen hat, viel unterwegs ist, genießt sie die Tage und Stunden daheim, zwischen Theresienwiese, Heimeranplatz und Landsberger Straße. Im TV ist die sympathische Münchnerin unter anderem durch ihre Rolle im Tatort „Schattenwelt“ (1996) sowie in den Serien „Café Meineid“ und jüngst in „München 7“ bekannt geworden. Mit Hallo München-Redakteur Jochen Schröder hat Luise Kinseher einen Streifzug durch das Westend unternommen und ihm die für sie schönsten und wichtigsten Ecken im Viertel gezeigt. Hallo-Aktion: Schicken Sie uns Ihre Fotos! Ein Bilderbuch-Geschenk zum Stadtgeburtstag: München feiert 850sten, und der Gasteig gratuliert mit der Ausstellung „Mein Bild von München“. Gezeigt werden dort am 2. und 3. August Fotos von Münchnern, wie sie ihre Stadt sehen. Wir nehmen das zum Anlass, die schönsten Seiten der Münchner Stadtviertel zu präsentieren – vorgestellt von bekannten Persönlichkeiten, die mit ihrem Stadtteil fest verwachsen sind. Persönliche Blickwinkel, kombiniert mit Geschichten, die ganz neue Ansichten auf die vermeintlich altbekannte Stadt eröffnen. Aber schauen Sie selbst – und lassen Sie sich inspirieren: Schicken Sie uns Fotos von Ihren Lieblingsfleckerln mit einer Beschreibung, was Sie an diesem Ort so fasziniert. Das kann ein schöner Garten oder eine Grünanlage sein, aber auch ein Denkmal, ein Platz, ein Geschäft oder ein Straßenzug. Zuschriften an „Hallo München“, Dessauer Straße 10, 80992 München oder per e-mail an redaktion@hallo-muenchen.de. Die schönsten Einsendungen stellen wir dann in den nächsten Ausgaben in loser Folge vor.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kommentare