"Mehr Lebensqualität für die Anwohner"

Erleichterung im BA: Tunnelbau gestartet

Ingrid Notbohm ist Vorsitzende des Bezirksausschusses Sendling-Westpark. Im Gespräch mit Hallo München erzählt sie, dass das Viertel bald noch familienfreundlicher wird. Frau Notbohm, was war für Sie das wichtigste Ereignis des Jahres? Ingrid Notbohm: Dass endlich die Untertunnelung am Luise-Kiesselbach-Platz angefangen hat. Es war sehr viel Arbeit. Immer wieder wurden uns die Pläne vorgelegt, wir mussten die Anliegen der Anwohner und die der Verkehrsteilnehmer unter einen Hut bringen. Haben sich viele Anwohner beschwert? Im Moment gibt es wenig Beschwerden. Ich muss auch sagen, dass das Baureferat eine sehr gute Informationspolitik betrieben hat. Es gibt einen Info-Container am Luise-Kiesselbach-Platz, in dem die Experten den Bürgern Rede und Antwort stehen. Natürlich ist die Situation unangenehm, aber damit müssen wir die nächsten fünf Jahre leben. Denn nach der Untertunnelung wird sich die Wohn- und Lebensqualität für die Anwohner erheblich verbessern. Wann wird der Umbau der Albert-Roßhaupter-Straße in Angriff genommen? Wir haben die Zusicherung, dass das gleich im Anschluss an den Harras-Umbau geschieht. Soweit ich weiß, beginnt letzterer nächstes Jahr im Herbst. Hierzu fordern wir gemeinsam mit dem BA Sendling einen Ampel-Überweg in der Unterführung. Es gibt bislang keinen gesicherten Übergang! Was war letztes Jahr weniger gut? Sehr verärgert waren wir über die Schmierereien am Hochwiesenhaus im Westpark. Was erwartet die Bürger 2010? Wir können uns auf neue Wohnungen am Westpark freuen, die Planungen laufen bereits. Auf dem Gelände am Westpark 8, wo derzeit noch der ADAC sitzt, sollen 2011 neue Mietwohnungen, Kinderbetreuungseinrichtungen und Grünflächen entstehen. Sehr am Herzen liegt mir die Rudi-Sedlmayer-Halle. Es wäre schön, wenn sie im nächsten Jahr aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen würde. Die Halle muss unbedingt saniert werden; hierfür sind aber dringend Investoren notwendig. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass diese Investoren gefunden werden können. Interview: Daniela Schmitt

Auch interessant:

Meistgelesen

Rot jetzt pro Rote Fahne
Rot jetzt pro Rote Fahne
Am Hauptbahnhof: Unbekannte legen Feuer in stehendem Regionalzug - Mutter und Sohn löschen mit Cola
Am Hauptbahnhof: Unbekannte legen Feuer in stehendem Regionalzug - Mutter und Sohn löschen mit Cola
Nach Kontrollverlust durch überhöhte Geschwindigkeit: Pkw-Fahrer kollidiert mit Baum und verstirbt an Unfallstelle
Nach Kontrollverlust durch überhöhte Geschwindigkeit: Pkw-Fahrer kollidiert mit Baum und verstirbt an Unfallstelle
Lockerungen für Treffs?
Lockerungen für Treffs?

Kommentare