Hadern

Haushaltsausschuss billigt viergeschossiges Gebäude am LMU-Campus in Großhadern

So könnte nach einer Landtagsvorlage das neue Krebsforschungszentrum aussehen.
+
So könnte nach einer Landtagsvorlage das neue Krebsforschungszentrum aussehen.

Hadern: 34 Millionen Euro werden für ein neues Krebsforschungszentrum bereitgestellt.

Die Ludwig-Maximilians-Universität erhält ein neues Gebäude für die Krebsforschung auf dem Campus in Großhadern. Der Haushaltsausschuss des bayerischen Landtags hat den rund 34 Millionen teuren Neubau jetzt gebilligt. Die Hälfte der Kosten wird der Bund, die andere Hälfte das Land übernehmen.

Das viergeschossige Forschungsgebäude an der Würmtalstraße schließt die letzte Baulücke zur Fakultät für Chemie und Pharmazie. Auf einer Fläche von fast 2000 Quadratmetern werden in allen Stockwerken Labore untergebracht, dazu kommen Büro- und Seminarräume. Im Erdgeschoss entsteht außerdem ein Konferenzraum für 200 Personen. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 360 Quadratmetern geplant.

Der Neubau ist Teil einer kompletten Umgestaltung des Campus und Universitätsklinikums Großhaderns, für die derzeit die Planungen laufen.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Großbrand in München: Schwarze Rauchwolke über der Stadt – Neue Details der Feuerwehr – Schaden von einer halben Million
Großbrand in München: Schwarze Rauchwolke über der Stadt – Neue Details der Feuerwehr – Schaden von einer halben Million
Tram 16, 17, N17 – Einschränkungen und Umleitung wegen Bauarbeiten
Tram 16, 17, N17 – Einschränkungen und Umleitung wegen Bauarbeiten

Kommentare