1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südwest

Stark Betrunkener bedroht Reisende am Hauptbahnhof München mit falscher Waffe

Erstellt:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Am Donnerstag wurde ein Wohnsitzloser festgenommen - zuvor hatte er Reisende attackiert.
Ein stark betrunkener Mann bedrohte Reisende am Hauptbahnhof mit einer Anscheinswaffe. (Symbolbild) © Felix Hörhager/dpa

Mit einer Anscheinswaffe bedrohte ein stark betrunkener Mann mehrere Reisende, die am Hauptbahnhof München auf den Zug warteten. Die Polizei stellte die Waffe sicher.

Ein starke betrunkener 37-Jähriger bedrohte im Zwischengeschoss des Hauptbahnhof München mehrere Reisende mit einer Anscheinswaffe. Die Bundespolizei nahm den Mann vorläufig fest und stellte die Waffe sicher.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Polizei-Einsatz am Hauptbahnhof München - Betrunkener bedroht Reisende mit falscher Waffe 

Wie die Bundespolizei berichtet, alarmierte ein 28-Jähriger aus Münster freitagsnachts die Wache am Hauptbahnhof. Er und zwei Begleiterinnen seien von einem Mann mit einer Waffe bedroht worden, als sie auf den Zug warteten. Der Mann habe ihnen die Waffe in seinem Hosenbund gezeigt und anschließend mit ihr wild herumgestikuliert.

Die Polizisten trafen den Mann an dem beschriebenen Ort an, durchsuchten ihn und fanden die Anscheinswaffe. Dabei verhielt sich der Betrunkene kooperativ.

Die Anscheinswaffe, mit der der Betrunkene die Reisende bedrohte.
Die Anscheinswaffe, mit der der Betrunkene die Reisende bedrohte. © Bundespolizei

Anschließend wurde auf der Dienststelle ein Alkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 3,02 Promille ergab. Der Unruhestifter blieb deshalb bis zum Morgen zur Ausnüchterung in Gewahrsam.

Den Mann erwarten Strafanzeigen wegen Bedrohung, Störung des öffentlichen Friedens und Führen einer Anscheinswaffe.

Quelle: www.hallo-muenchen.de

Auch interessant

Kommentare