20 Jahre Radio Feierwerk

Szene-Sender feiert

Subkultur pur: Radio Feierwerk wird 20 Jahre alt – Hallo sprach mit der Chefin Uli Find.

Szenesendungen und Indie-, Electro-, Ska- und Folk-Sound – das ist das Konzept von Radio Feierwerk 92,4, das an den Wochenenden sendet. Vor 20 Jahren lief erstmals eine Sendung. Grund genug, um  ordentlich zu feiern. Was das Besondere an dem nicht kommerziellen Sender ist und welche Highlights es gab, verrät Radio-Chefin Uli Find (43) im Hallo-Interview.

Glückwunsch zum 20-Jährigen. Was ist das Besondere an dem Sender?

Radio Feierwerk ist ein „Mitmachradio“, bei dem Kinder, Jugendliche und die Münchner Musikszene zu Wort kommen. Dass Kinder bei uns Radio weitgehend selbst machen, ist in der Bundesrepublik einmalig.

Zu Beginn wurde drei Stunden täglich gesendet. Heute ist das Radio-Feierwerk am Wochenende zu hören. Soll das ausgebaut werden?

Unser Traum ist eine Voll-Frequenz – aber das ist leider nicht möglich.

Warum nicht?

Das ist derzeit für uns einfach nicht finanzierbar.

Was sind die Highlights in der 20-jährigen RadioGeschichte?

In den 90er-Jahren hatten wir Moby, Beck und Radiohead zu Gast – damals waren diese Musiker noch ganz am Anfang ihrer Karriere.

Wer sind die Moderatoren?

Ehrenamtliche, insgesamt über 150 Kinder und Jugendliche und Musiker. Ines Weinzierl

Radio-Geburtstagsparty

Freitag, 25. Oktober, 

Kranhalle, Hansastraße 39-41, Beginn ist um 20 Uhr,

Live-Acts sind Tuó, Marc und Moritz und 9 Volt sowie jede Menge DJs, Eintritt: 6 Euro 

Auch interessant:

Meistgelesen

Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben
Barrierefreiheit am Laimer S-Bahnhof: Nach Protesten lenkt DB ein – doch Umwege bleiben

Kommentare