Die Jahresvorschau der BA-Chefs

Hadern diskutiert über Gestaltung des Canisiusplatzes

In Hadern ist man sich uneinig über die Umgestaltung des Canisiusplatzes.

Hadern - Johann Stadler, Chef des Haderner Bezirksausschusses, hat nicht viele Wunsche - denn im Stadtteil kehrt 2017 nach dem Jubiläumsjahr wieder Ruhe ein. Eines ist Stadler aber besonders wichtig.

Es ist ein bescheidener Neujahrswunsch, den Johann Stadler, Chef des Haderner Bezirksausschusses, hat: „Dass sich das Erscheinungsbild und die Attraktivität des Stadtteils nicht groß ändern“, sagt er. Was die Bürger 2017 beschäftigen wird, ist die Umgestaltung des Canisiusplatzes. Aus der Verbindungsstraße zwischen Farnweg und Hartwaldstraße, die nach einer Baustelle gesperrt blieb, soll ein echter Platz werden. Doch das ist umstritten. Die benachbarte Canisius-Schule befürwortet das Vorhaben, viele Anwohner dagegen befürchten, dass dadurch der Parkdruck steigen wird. „Wie es weitergeht, ist noch nicht absehbar“, erklärt Stadler. Der Verkehr bleibt generell Haderns Sorgenkind. Auch rund um das Klinikum gibt es Stellplatzprobleme, außerdem kommt es im Stadtteil immer wieder zu Staus, zum Beispiel an der Waldwiesenstraße, der Sauerbruchstraße und der Würmtalstraße „Aber das ist ein Dauerthema, das wir nicht lösen können“, so Stadler. Langfristig hofft er auf eine Einhausung der Autobahn.

Eine starke Nachverdichtung wird es dagegen im Stadtteil nicht mehr geben. An der Guardinistraße und in der Blumenau sollen in den nächsten Jahren aber durch Aufstockungen und Neubauten rund 400 Wohnungen entstehen. Die Bauarbeiten starten heuer.

Neuigkeiten gibt es auch bei der Gastronomie. Das Waldheim ist seit Neujahr geschlossen, dafür eröffnet im März der Erdinger Weißbräu mit Restaurant und Hotel wieder.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kinderbetreuung: Neuer Hort im Westend sucht noch Eltern und Personal
Kinderbetreuung: Neuer Hort im Westend sucht noch Eltern und Personal
Letzte Ruhe unter Bäumen: Entsteht im Westpark ein Tierfriedhof?
Letzte Ruhe unter Bäumen: Entsteht im Westpark ein Tierfriedhof?

Kommentare