Bauarbeiten für das Projekt Newton sind im Gang

Bürokomplex statt TÜV-Prüfstelle

+
Modern und innovativ: So soll das neue Gebäude in der Ridlerstraße 57 aussehen.

Nach dem Abriss der alten TÜV-Prüfstelle in der Ridlerstraße soll dort nun ein neuer Bürokomplex enstehen. Wie das Gebäude in Zukunft aussehen soll und wann es eröffnet werden soll, lesen Sie hier.

Lange Zeit war es für Autofahrer und Biker die Adresse schlechthin: Wer mit seinem Fahrzeug zum TÜV musste fuhr in die Ridlerstraße 57. Inzwischen ist aus der Prüfstelle eine große Baustelle geworden.

Die TÜV Süd AG hat neue Prüfstellen in Untersendling, Pasing und Milbertshofen eingerichtet. Am alten Standort entsteht ein großer Bürokomplex mit einer Fläche von 35 000 Quadratmetern auf fünf Etagen. Die Stadtgestaltungskommission stand dem Vorhaben zwar zuerst ein wenig kritisch gegenüber, segnete es dann aber doch ab. Im Sommer vergangenen Jahres haben die Bauarbeiten für das Projekt mit dem Namen Newton begonnen. Die alten Gebäude wurden abgerissen, die Baugrube ausgehoben und das Baufeld umfassend saniert. Jetzt fand ein symbolischer Spatenstich statt.

„Ich freue mich, dass mit dem Spatenstich jetzt ein lang von uns geplantes Projekt in die konkrete Realisierungsphase eintritt“, erklärte Hermann Mund, Vorsitzender des Lenkungsausschusses des Projekts. „Schon in Kürze wird für jeden Besucher der Baustelle sichtbar werden, dass unser moderner Neubau in der Ridlerstraße neue, markante Akzente für den Münchener Westen setzt.“

Der Komplex wird sechs Innenhöfe haben, die durch eine gläserne Abgrenzung zu den Gleisen hell und schallgeschützt sind. Innen sollen flexible Büroflächen und Konferenzräume in verschiedener Größe entstehen. Außerdem ist ein Gastronomiekonzept mit Casino und Baristo-Bar geplant. Zur Tiefgarage gehören neben Parkplätzen eine Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge und ein Fahrradkeller inklusive Duschen für die Radler.

Bei dem Neubau wird großen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, die Kühlung und Beheizung läuft über Wärmepumpen und durch ein spezielles Beleuchtungskonzept soll Energie gespart werden.

Das Richtfest des Gebäudes ist für Herbst 2017 geplant, bezugsfertig soll es im Herbst 2018 sein. Welche Firmen einziehen, steht noch nicht fest. Die TÜV Süd AG sucht noch nach Mietern. cla

Auch interessant:

Meistgelesen

Mit Waffe auf Tollwood rumgefuchtelt - Großeinsatz der Polizei
Mit Waffe auf Tollwood rumgefuchtelt - Großeinsatz der Polizei
Kinder- und Jugendmuseum – trotz unsicherem Zukunfts-Standort bereits Widerstand
Kinder- und Jugendmuseum – trotz unsicherem Zukunfts-Standort bereits Widerstand
BMW schießt über Grünstreifen - drei Schwerverletzte nach Unfall auf der Fürstenrieder Straße
BMW schießt über Grünstreifen - drei Schwerverletzte nach Unfall auf der Fürstenrieder Straße
Warten auf das Kulturbürgerhaus – „Wie lange noch?“ fragen sich Bürger
Warten auf das Kulturbürgerhaus – „Wie lange noch?“ fragen sich Bürger

Kommentare