Wertstoffhof Savitsstraße macht dicht

Einrichtung wird als Ersatzstandort für die Zentrale des AWM benötigt Der Wertstoffhof an der Savitsstraße wird voraussichtlich ab März für vermutlich drei Jahre geschlossen.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) muss den Wertstoffhof an der Savitsstraße 79 ab März, spätestens April 2010, für voraussichtlich drei Jahre schließen. Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht endgültig fest. Der AWM benötigt das Gelände in dieser Zeit als Ersatzstandort für die notwendige Auslagerung des Geschäftsbereichs Wertstoff- und Problemstoff-Service. Der Grund für die Verlagerung sind umfangreiche Gebäudesanierungsarbeiten in der Zentrale des AWM am Georg-Brauchle-Ring. Der Wertstoffhof an der Savitsstraße erfüllt alle baulichen, sicherheitstechnischen und genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen für einen vorübergehenden Ersatzstandort. Er ist außerdem der am schwächsten frequentierte Wertstoffhof in München. Die Nutzerinnen und Nutzer werden gebeten, bis zur Wiedereröffnung auf den Wertstoffhof an der Truderinger Straße 2a auszuweichen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Hier wird Sport zur Rutschpartie
Hier wird Sport zur Rutschpartie
Sie sind das Power-­Duo von der Isar
München Südost
Sie sind das Power-­Duo von der Isar
Sie sind das Power-­Duo von der Isar
Kasperl, Tod und Teufel
München Südost
Kasperl, Tod und Teufel
Kasperl, Tod und Teufel
Ungewisse Zukunft: Traber müssen Rennbahn verlassen – bis 2026
München Südost
Ungewisse Zukunft: Traber müssen Rennbahn verlassen – bis 2026
Ungewisse Zukunft: Traber müssen Rennbahn verlassen – bis 2026

Kommentare