„Tram nach St. Emmeram zügig bauen“

So schnell wie möglich soll die Tram nach St. Emmeram gebaut werden, fordert Andreas Nagel (DaCG), Mitglied im Bezirksausschuss Bogenhausen und Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste.

„Der Bau der Trambahn nach St. Emmeram muss zügig abgewickelt werden und die Inbetriebnahme im Frühjahr 2011 erfolgen“, fordert Andreas Nagel. Dabei solle beachtet werden, dass das Frühjahr am 21. Juni 2011 ende und die Stadtwerke München stets den Start der neuen Trambahnlinie für diesen Zeitpunkt versprochen hätten. „Leider taucht beim Leistungsprogramm 2011 der Münchner Verkehrsgesellschaft der Begriff „Herbst“ auf. Dies lässt eine Inbetriebnahme zum Fahrplanwechsel 2012 befürchten“, kritisiert Nagel. Die Anlieger der neuen Trambahnstrecke dürften nicht über Gebühr lange in oder neben einer Baustelle leben müssen, die Unannehmlichkeiten für die Anwohner seien auf ein Mindestmaß zu beschränken. Eine zügige Abwicklung der Baumaßnahmen sei also nötig. Bauzeit wenige Wochen „Die Tram nach Grünwald wurde vor 100 Jahren innerhalb weniger Wochen gebaut. Zwischenzeitlich stehen uns modernere Methoden und Maschinen zur Verfügung“, erklärt Nagel. Zustände wie beim Neubau der Tramlinie 23 möchte der Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste vermeiden – die lange Bauzeit habe zu massiven Störungen und Belästigungen der Bürger geführt. Ähnliche Erfahrungen will Andreas Nagel den Anliegern der künftigen Emmeramstram ersparen: „Dies muss gerade bei einem Projekt, das nicht unumstritten war, vermieden werden!“ Früher als im Juni 2011 dürfe die neue Linie gerne an den Start gehen, eine spätere Inbetriebnahme aber müsse ausgeschlossen werden. Gabriele Mühlthaler

Auch interessant:

Meistgelesen

Kritik am Staat Katar - Münchner Aktivisten und Journalisten rufen zum Protest auf
München Südost
Kritik am Staat Katar - Münchner Aktivisten und Journalisten rufen zum Protest auf
Kritik am Staat Katar - Münchner Aktivisten und Journalisten rufen zum Protest auf
Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen
München Südost
Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen
Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen
Entsteht hier Münchens erste saisonale Fußgängerzone? – Das sagen Anwohner
München Südost
Entsteht hier Münchens erste saisonale Fußgängerzone? – Das sagen Anwohner
Entsteht hier Münchens erste saisonale Fußgängerzone? – Das sagen Anwohner
Flyabout in Australien
München Südost
Flyabout in Australien
Flyabout in Australien

Kommentare