1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Tram nach St. Emmeram: SPD jubelt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei

der Tram nach St. Emmeram spricht die SPD im Bogenhauser Bezirksausschuss von einem „großen SPD-Erfolg und später CSU-Einsicht“. In einer Pressemitteilung der SPD-Fraktion im BA 13 heißt es wörtlich: „Einen großen Erfolg nach einem Jahrzehnte andauerndem Tauziehen mit der CSU kann nun die SPD-Fraktion im Bezirksausschuss 13 – Bogenhausen für sich verbuchen: Im gemeinsamen Planungs- und Verkehrsausschuss wurde am Donnerstag (5. Juni) dem Trassierungsbeschluss für die Straßenbahn nach St. Emmeram mit geringfügigen Ergänzungen einstimmig (!) zugestimmt. Nun heißt es endlich „volle Fahrt voraus“. Dafür hat die SPD in Bogenhausen seit den frühen 80er Jahren gekämpft. Entgegen aller Vorankündigungen und Wahlversprechen hat auch die CSU nun der Straßenbahn zugestimmt. Dieses späte Einsehen in der Sache ist zu begrüßen. Von der neuen Strecke wird der gesamte Stadtteil, besonders in Hinblick auf die große Neubebauung an der Cosimastraße und auf dem Prinz-Eugen-Areal, profitieren.“ Dr. Bernd Olma, Fraktionssprecher der SPD-Fraktion im BA13, erklärte zu dem Beschluss: „Darum haben wir jahrelang gerungen und die guten Argumente waren auf unserer Seite. Wir freuen uns außerordentlich über den Sinneswandel bei der CSU, wenngleich er natürlich längst überfällig war.“ Martin Tscheu, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im BA 13: „Die Wohn- und Geschäftsgebiete entlang der Strecke werden besser erschlossen. Der Standort Bogenhausen wird damit gestärkt und attraktiver, die verkehrliche Situation wird wesentlich verbessert. Das ist eine großartige Entscheidung für Bogenhausen und seine Bürgerinnen und Bürger.“ Peter Scheifele, Pressesprecher der SPD-Fraktion im BA13: „Da ich im vergangenen Herbst – damals noch nicht als BA-Mitglied – den Antrag für diese Straßenbahnlinie auf der Bürgerversammlung gestellt hatte, freut es mich natürlich sehr, dass unsere politische Arbeit und unser Kämpfen für die Tram nun Erfolg hat. Gut, dass sich die CSU nach der Kommunalwahl hier von der Glaubens- wieder zur Sachfrage gefunden hat und endlich ein Einsehen hatte – nach Jahrzehnten!“

Auch interessant

Kommentare