1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Straßen-Sanierung muss warten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nicht super, aber verkehrssicher ist der Zustand von Maria-Theresia- und Zaubzerstraße. Dies teilte das Baureferat dem Bogenhauser Bezirksausschuss mit. Dieser hatte gefordert, den Zustand der beiden Straßen zu verbessern.

Verkehrssicherheit hat oberste Priorität beim städtischen Baureferat, das für die Sanierung und Erhaltung der Münchner Straßen zuständig ist. Verkehrssicher sind nach Ansicht der städtischen Behörde Zaubzer- und Maria-Theresia-Straße, auch wenn die Fahrbahnen Unebenheiten aufweisen und das Kleinsteinpflaster an einigen Stellen mit Asphalt ausgebessert wurde. Für beide Straßen attestiert das Baureferat: „Sie sind nicht in allen Bereichen komfortabel zu befahren, befinden sich jedoch in verkehrssicherem Zustand“. Grundsätzliche Frage Grundsätzlich werde die Frage, welche Maßnahme wann durchgeführt werden könne, vom Baureferat stets vor dem Hintergrund der jährlich neu zu setzenden Prioritäten aufgrund fachlicher Bewertung und unter dem Gesichtspunkt der Finanzierbarkeit beantwortet. „Es gibt stadtweit viele Straßen mit vergleichbarem Zustand wie die Maria-Theresia- und Zaubzerstraße. Diese Straßen können nur sukzessive saniert werden“, so das Baureferat in seinem Schreiben an den Bogenhauser Bezirksausschuss. Entsprechend der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel würden mehrere Straßen für Unterhaltsmaßnahmen ausgewählt und abgearbeitet. Kriterien Kriterien für die Auswahl der zu sanierenden Straßen seien Verkehrssicherheit, Verkehrsbedeutung, bauliche Substanz, Unterhaltsaufwendungen, Entwicklung der Straßenschäden, geplante Spartenverlegungen und Hochbaumaßnahmen. „Aufgrund der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel muss bei einem zu unterhaltenden Straßennetz von circa 2300 Kilometern Straße sowie etwa 900 Kilometern Radwegen und 4300 Kilometern Gehwegen der Schwerpunkt auf die Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit gelegt werden“, so das Baureferat. Die Maria-Theresia- und Zaubzerstraße will die Behörde weiterhin verkehrssicher halten. Grabungsflächen auf der Maria-Theresia-Straße im Abschnitt zwischen Siebert- und Höchlstraße sollen heuer instand gesetzt werden, auch die Grabungen auf der Zaubzerstraße werden laut Baureferat baldmöglichst repariert. Gabriele Mühlthaler

Auch interessant

Kommentare