Sonne und Schatten

So voll war es im Prinzregentenbad in diesem Sommer nicht immer. Eher „durchwachsen“ ist die diesjährige Bilanz der Freibäder. Juni und Juli waren die Besucherzahlen dank des Hochsommers extrem stark. Die Schlechtwetterperiode zum Saisonstart im Mai und dann noch mal von Ende Juli bis Saisonende vermieste die Bilanz allerdings. Foto: SWM

In den Münchner Bädern ist eine durchwachsene Sommersaison zu Ende gegangen.

SWM-Bäderchefin Christine Kugler zog Bilanz zu den Sonnen- und Schattenseiten 2010: „Juni und Juli waren dieses Jahr dank des Hochsommers extrem stark. In diesen zwei Monaten kamen doppelt so viele Besucher wie in den Vergleichsmonaten im Vorjahr. Durch die Schlechtwetterperiode zum Saisonstart im Mai und dann nochmal von Ende Juli bis Saisonende konnten diese Zahlen allerdings leider nicht auf das Gesamtergebnis durchschlagen. Somit war die Sommersaison 2010 in unseren acht Freibädern schlussendlich eine durchschnittliche Saison.“ Besonders beliebt waren das Bad Georgenschwaige und das Naturbad Maria Einsiedel, aber auch das Südbad, Münchens einziges „Freibad mit Dach“, das in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag feiern konnte. Gerade während der Hitzeperiode genossen es viele Badegäste, hier überdacht zu schwimmen und dann im weitläufigen Park im Schatten der alten Bäume zu relaxen. Ein Plus verzeichneten die M-Saunen: recht kühles Wetter sorgte hier für einen Besucherzuwachs, im August sogar von rund 40 Prozent. Beliebt an den schönen Sommertagen waren auch Veranstaltungen und Aktionen in den M-Bädern: Kino am Olympiasee von Anfang Juni bis Ende August, der eigens aufgeschüttete Prinze-Strand mit Beachbar und Sportangeboten sowie Qigong auf den Liegewiesen von Südbad und Schyrenbad.

Auch interessant:

Meistgelesen

Kritik am Staat Katar - Münchner Aktivisten und Journalisten rufen zum Protest auf
München Südost
Kritik am Staat Katar - Münchner Aktivisten und Journalisten rufen zum Protest auf
Kritik am Staat Katar - Münchner Aktivisten und Journalisten rufen zum Protest auf
Wegen Raumnot: Neue Schule am Klinik-Gelände?
München Südost
Wegen Raumnot: Neue Schule am Klinik-Gelände?
Wegen Raumnot: Neue Schule am Klinik-Gelände?
Wird’s am Candidplatz schick?
Wird’s am Candidplatz schick?
Abschied vom Sterne-Restaurant
München Südost
Abschied vom Sterne-Restaurant
Abschied vom Sterne-Restaurant

Kommentare