Wie soll die neue Siedlung heißen?

Wie soll die neue Siedlung auf dem Prinz-Eugen-Gelände heißen? Der Bogenhauser Bezirksausschuss hat 100 Euro Prämie für den besten Namensvorschlag ausgelobt.

Ein neues Wohnviertel wird in den kommenden Jahren auf dem Gelände der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne entstehen. Wie aber soll das Quartier heißen? Kreativität gefragt Der Bogenhauser Bezirksausschuss setzt auf die Kreativität der Bürger und hat einen Namenswettbewerb ausgelobt. Drei Vorschläge einer Bürgerin haben das Gremium wohl auf diese Idee gebracht. Emmeramspark, Feringa-Park und Englschalkinger Park hat die Frau zur Diskussion gestellt. Sicher fallen den Bogenhausern noch weitere, passende und klangvolle Bezeichnungen für das künftige Wohnquartier an der Cosimastraße ein. 100 Euro Prämie 100 Euro Prämie erhält der Bürger oder die Bürgerin, die den besten Namensvorschlag einreicht. Bis Ende September sollten die Ideen an die BA-Geschäftsstelle, Friedenstraße 40, 81660 München, geschickt werden. Dies kann per Post, Fax oder E-Mail geschehen. Die Faxnummer ist 233-614 85, die E-Mail-Adresse lautet bag-ost.dir@muenchen.de. Der Vorstand des BA Bogenhausen wird den Sieger des Wettbewerbs voraussichtlich im Oktober küren. Gabriele Mühlthaler

Auch interessant:

Meistgelesen

Emmerams-Tram: MVG ist zuversichtlich
München Südost
Emmerams-Tram: MVG ist zuversichtlich
Emmerams-Tram: MVG ist zuversichtlich
Alles grün am Giesinger Bahnhof
Alles grün am Giesinger Bahnhof
Feuerwehreinsatz – Transporter kommt von Straße ab und bleibt unter Balkon stecken
München Südost
Feuerwehreinsatz – Transporter kommt von Straße ab und bleibt unter Balkon stecken
Feuerwehreinsatz – Transporter kommt von Straße ab und bleibt unter Balkon stecken
Germany's Next Topmodel: Hanna Hamata aus der Au sorgt für geschminkte Wahrheiten
München Südost
Germany's Next Topmodel: Hanna Hamata aus der Au sorgt für geschminkte Wahrheiten
Germany's Next Topmodel: Hanna Hamata aus der Au sorgt für geschminkte Wahrheiten

Kommentare