Senioren bringen Kinder zum Strahlen

Die Josef-Schörghuber-Stif-tung für Münchner Kinder und das Sozialreferat der Landeshauptstadt München starten einen gemeinsamen Aufruf an alle Seniorinnen und Senioren in Bogenhausen: „Werden Sie krea(k)tiv!“

Für ein Kinderlachen braucht es nicht viel, das beweist die Josef-Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder bereits seit über 16 Jahren. Dank zahlreicher Spenderinnen und Spender ermöglicht die von der Stiftungsverwaltung des Sozialreferats geleitete Institution bedürftigen Kindern und Jugendlichen aus der Landeshauptstadt unbeschwerte Ferien. Im Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen hat sich das Sozialreferat der Landeshauptstadt gemeinsam mit der Stiftungsverwaltung etwas Besonderes ausgedacht: einen Kreativwettbewerb für Münchner Seniorinnen und Senioren zu Gunsten Münchner Kinder. Kreativ werden für Münchner Kinder Gesucht sind drei weihnachtliche Motive, die ab Oktober in Form von Weihnachtskarten zu Gunsten der Stiftung verkauft werden sollen. Pro verkaufte Karte kommen 50 Cent direkt und ohne Verwaltungskosten den Münchner Kindern zugute. Egal ob gemalt oder gezeichnet, Fotografie oder Collage, das Sozialreferat freut sich auf zahlreiche Einsendungen von engagierten Seniorinnen und Senioren, die zu Gunsten der Münchner Kinder aktiv kreativ werden wollen. Einsendungen Alle Einsendungen sind zu senden an: Sozialreferat der Landeshauptstadt München, Stelle für Bürgerschaftliches Engagement, z. Hd. Isabell Dillmann, Orleansplatz 11, 81667 München. Oder per E-Mail an wettbewerb@muenchnerkinder.de. Weitere Infos Die Teilnahmebedingungen sind in den Flyern zu finden, welche den Wettbewerb begleiten und in verschiedenen städtischen Einrichtungen ausliegen, oder unter www.muenchnerkinder.de und www.muenchen.de/engagement. Telefonisch steht Isabell Dillmann von der Stelle für Bürgerschaftliches Engagement unter der Telefonnummer 233-484 30 gerne für Fragen zur Verfügung. Einsendeschluss ist der 15. Juni.

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach tödlichem Fahrrad-Unfall in der Hochstraße – Polizei bitte um Hilfe bei Suche nach flüchtigem Radler
Nach tödlichem Fahrrad-Unfall in der Hochstraße – Polizei bitte um Hilfe bei Suche nach flüchtigem Radler
Rettung für Giesinger Boazn und Cafés?
Rettung für Giesinger Boazn und Cafés?

Kommentare