1. hallo-muenchen-de
  2. München
  3. München Südost

Schwerer Unfall in München: BMW prallt gegen Baum ‒ Feuerwehr muss Auto gewaltsam öffnen, um Verletze zu retten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Hönle

Kommentare

Feuerwehr öffnet Auto mit Rettungsschere
Nach einem Unfall in der Rosenheimer Straße musste die Feuerwehr München das Auto mit einer Rettungsschere öffnen, um die Verletzten zu retten. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Nach einem schweren Unfall in der Rosenheimer Straße musste die Feuerwehr München das Auto mit einer Rettungsschere öffnen, um die verletzten Insassen zu retten.

In München kam es am Sonntag zu einem Unfall, bei dem ein BMW-Fahrer und sein Beifahrer schwer verletzt wurden. Die Feuerwehr musste bei dem Auto das Dach und die Fahrerseite gewaltsam öffnen, um die Verletzten retten zu können.

*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
*HalloMuenchen.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA. © Hallo München

Feuerwehr München im Einsatz: Zwei Verletzte nach Unfall in Klinik - BMW prallt in Rosenheimer Straße gegen Baum

Wie die Feuerwehr München berichtet, fuhr der BMW und ein weiteres Auto mit Freunden am Sonntagabend auf der Rosenheimer Straße stadtauswärts. Als die Freunde bemerkten, dass der BMW nicht mehr hinter ihnen zu sehen war, drehten sie um. Daraufhin fanden sie den BMW, der mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt war und riefen den Notruf.

Die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Löschzug, eine, Rüstwagen, zwei Notarztteams sowie mehrere Rettungswagen zu dem Unfall aus.

Laut Polizei München drehte sich das Auto aus derzeit noch unbekannten Gründen um 180 Grad und kam im Anschluss nach rechts von der Rosenheimer Straße ab. Bei dem Unfall überfuhr der BMW den dortigen Geh- und Radweg sowie Grünstreifen und kollidierte mit der Fahrerseite mit einem Baum. Beide Insassen wurden im Fahrzeug eingeklemmt.

Vor Ort versorgte der Rettungsdienst die beiden 22-Jährigen in dem verunfallten BMW. Um die beiden aus dem Auto retten zu können, musste die Feuerwehr mit dem hydraulischen Rettungssatz, bestehend aus Schere und Spreizer, das Dach sowie die Fahrerseite öffnen.

Danach konnten die jungen Männer schonend aus dem Wrack befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Dieser transportierte die Verletzen in zwei Schockräume Münchner Kliniken.

An dem Fahrzeug entstand laut Feuerwehr ein Totalschaden. Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt die Polizei.

Mit dem Hallo München-Newsletter täglich zum Feierabend über die wichtigsten Geschichten aus der Isar-Metropole informiert.

Auch interessant

Kommentare