Probleme durch neue Bushaltestellen

Probleme verursachen nach Ansicht der FDP-Stadtratsfraktion die neuen Bushaltestellen an der Richard-Strauss-Straße, die nicht mehr in Buchten liegen. Zudem versteht die FDP nicht, warum die Bushaltestelle an der S-Bahnstation Leuchtenbergring nach oben verlegt wurde. Nun müssten Fahrgäste die Einsteinstraße queren, um zur S-Bahn zu gelangen.

„Weshalb wurden die neuen Bushaltestellen nicht in Buchten angelegt? Welcher Mehraufwand an Geld und Zeit wäre nötig, um die Haltestellen in Buchten zu platzieren?“, will die FDP wissen. Statt in Buchten, wie früher, seien die neuen Bushaltestellen nun an der Straße situiert. „Dies ist für einen reibungslosen Verkehrsfluss extrem hinderlich. Bei den Bushaltestellen an der Richard-Strauss-Straße in Richtung Denninger Straße wird der nachfolgende Verkehr gestaut“, moniert FDP-Fraktionschef Michael Mattar. Falls ein Bus nicht zügig von der Haltestelle wegfahren könne, komme es zu einen Verkehrschaos. Die Ampel für Autos, die auf der Denninger Straße stadtauswärts unterwegs seien, zeige grün. Wegen durch den Bus blockierter Fahrzeuge könnten die Lenker aber nicht anfahren. Auch bei den anderen Haltestellen sei dies der Fall. Verlegung schlecht Als Verschlechterung sieht die FDP die Verlegung der Bushaltestelle an der S-Bahnstation Leuchtenbergring Richtung Nord. „Für die Nutzer der Buslinie war es sehr positiv, in der Nähe der S-Bahnstation aussteigen zu können, besonders, wenn sie mit Gepäck in der S8 Richtung Flughafen unterwegs waren. Nun wurde die Bushaltestelle aufgelöst und nach oben an den Leuchtenbergring 5 verlegt. Die MVV-Nutzer müssen jetzt wieder die Einsteinstraße überqueren und nach unten zur S-Bahn laufen“, kritisiert die FDP und will wissen, warum die Haltestelle an den neuen Standort verlegt wurde. „Warum konnte die neue Haltestelle nicht am Standort der alten oder in deren Nähe verbleiben?“, fragen Michael Mattar, Gabriele Neff und die anderen FDP-Stadträte nach. Gabriele Mühlthaler

Auch interessant:

Meistgelesen

Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen
München Südost
Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen
Wiedereröffnung 2022 mit Lesecafé, neuem Konzept und modernen Räumen
Entsteht hier Münchens erste saisonale Fußgängerzone? – Das sagen Anwohner
München Südost
Entsteht hier Münchens erste saisonale Fußgängerzone? – Das sagen Anwohner
Entsteht hier Münchens erste saisonale Fußgängerzone? – Das sagen Anwohner
Wird’s am Candidplatz schick?
Wird’s am Candidplatz schick?
Flyabout in Australien
München Südost
Flyabout in Australien
Flyabout in Australien

Kommentare