Tatmotiv ungeklärt

Obergiesing: Unbekannter sticht Mann in Wohnung nieder – Tatverdächtiger festgenommen

+
Ein 32-Jähriger soll in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen Mann in dessen Wohnung niedergestochen und ausgeraubt haben.

Was sich am späten Abend in einer Obergiesinger Wohnung ereignete, ist unfassbar. Ein Unbekannter klingelte an der Tür und stach den Bewohner mit einem Messer nieder...

Obergiesing – Ein 59-Jähriger wurde von einem ihm nicht näher bekannten Mann in seiner Wohnung aufgesucht. Aus bisher noch ungeklärten Gründen schlug der ominöse Besucher unvermittelt auf den Wohnungsinhaber ein und stieß ihm ein Messer in die Brust. 

Nach Angaben des Opfers entwendete der Unbekannte anschließend noch eine kleine Menge Betäubungsmittel, einen geringen Bargeldbetrag sowie das Handy des 59-Jährigen, ließ ihn verletzt auf dem Boden liegen und ergriff dann die Flucht. Die Tatwaffe solle er zuvor eingesteckt haben.

Verletzt und stark blutend gelang es dem Angegriffenen seine Nachbarn auf sich aufmerksam zu machen. Diese alarmierten umgehend Polizei und Rettungsdienst. Man brachte den Mann in eine Münchner Klinik, wo er umgehend notoperiert werden musste. Mittlerweile befindet er sich außer Lebensgefahr. 

Erste Fahndungs-Maßnahmen blieben ohne Erfolg

Eine unverzüglich eingeleitete, umfangreiche Fahndung nach dem Messerangreifer blieb erfolglos. Die Mordkommission übernahm die weiteren Ermittlungen. 

Am Tag nach dem Angriff bemerkten Beamte während Untersuchungen vor Ort eine Person in der Untersbergstraße, auf die die bislang bekanntgewordene Personenbeschreibung passte. Man sprach den Mann an und führte gleichzeitig eine erste Identitätsprüfung durch. Aufgrund eines Tatverdachts nahm man ihn, einen 32-Jährigen ohne eingetragenen Wohnsitz, vorläufig fest. 

Tatverdächtiger bereits polizeibekannt

Der Festgenommene wollte sich nicht näher zum Tatvorwurf äußern und machte lediglich Angaben zu seinen Personalien. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, bestehen bereits weitere Fahndungsnotierungen gegen ihn – in Bayern und Berlin, darunter ein Untersuchungshaftbefehl wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Von Seiten der Staatsanwaltschaft wurde derzeit noch kein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt. Hierfür sind noch weitere Ermittlungen erforderlich. Im Laufe des heutigen Tages, ist der 32-Jährige allerdings bereits dem zuständigen Ermittlungsrichter zur Eröffnung des Untersuchungshaftbefehls wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz vorgeführt worden.

Polizei München/reb

Lesen Sie hier aktuelle Nachrichten aus den Stadtteilen

Ihr Viertel ist nicht dabei? Eine große Auswahl aktueller Lokalthemen finden Sie in unserer Übersicht.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Weltrekordversuch in München –Franz Müllner vs. Hi-Sky
Weltrekordversuch in München –Franz Müllner vs. Hi-Sky
Schwer verletzt – Autofahrer übersieht Schülerinnen beim Abbiegen
Schwer verletzt – Autofahrer übersieht Schülerinnen beim Abbiegen
Utopia für München – Neue Reithalle-Betreiber setzen auf Nachhaltigkeit und Offenheit 
Utopia für München – Neue Reithalle-Betreiber setzen auf Nachhaltigkeit und Offenheit 
Es brodelt in Bogenhausen – Beschluss zum viergleisigen Bahnausbau?
Es brodelt in Bogenhausen – Beschluss zum viergleisigen Bahnausbau?

Kommentare